Karner zu Waldhäusl: FP-NÖ will offenbar Kreuze aus Schulen verbannen

Waldhäusl damit in einem Boot mit Sozialistischer Jugend und den Grünen

St. Pölten (OTS/NÖI) - "FP-Waldhäusl will die Kreuze offenbar aus den Schulen und Kindergärten verbannen. Der blaue Klubobmann befindet sich damit in einem Boot mit der Parteijugend der SPÖ und den Grünen. Das ist der einzig logische Schluss aus den heutigen Ausritten des FP-Chefs. Wenn Waldhäusl auch nur einen Funken davon ernst meinen würde was er von sich gibt, dann würde er sich auf die Seite von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stellen, der in dieser Frage als Erster klar und deutlich Stellung bezogen hat. Aber dem Herrn Waldhäusl ist es noch nie um Niederösterreich gegangen, sondern darum, dass er die Menschen anrotzt und dafür 13.000 Euro im Monat kassiert. Das ist das wahre Gesicht des Herrn Waldhäusl", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu heutigen Aussagen der FP-NÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.atVolkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003