ATV Erfolg: bis zu 506.000 Seher bei "Bauer sucht Frau"

Neuer Rekord im österreichischen Privatfernsehen

Wien (OTS) - Bis zu 506.000 Seher haben gestern "Bauer sucht Frau" verfolgt, im Schnitt sahen 443.000 Seher das Erfolgsformat von ATV. Damit hat ATV einen neuen Rekord in der Geschichte des österreichischen Privatfernsehens aufgestellt und war gleichzeitig Marktführer in der Primetime. Natürlich waren auch die erreichten Marktanteile dementsprechend. Bei den Erwachsenen über 12 Jahren verbuchte ATV einen durchschnittlichen Marktanteil von 17,4 %. In der Hauptzielgruppe von ATV, bei den 12-49jährigen Sehern, wurde ein durchschnittlicher Anteil von 16,9 % erreicht, bei den 12-29jährigen ebenfalls 16,8 %. In allen drei eben genannten Gruppen war ATV Marktführer in der Primetime (20.15 Uhr - 22.00 Uhr), lag also auch vor den ORF-Programmen.

ATV Geschäftsführer Ludwig Bauer zu diesem Erfolg: "Wir freuen uns ganz besonders, dass dieses herausragende Ergebnis mit einer etablierten und regelmäßig ausgestrahlten Eigenproduktion gelungen ist und nicht mit einem punktuell isolierten Programmereignis."

Die Sendung "Bauer sucht Frau" läuft bei ATV derzeit in der 6. Staffel, die noch bis Anfang Februar 2010 jeden Mittwoch um 20.15 Uhr zu sehen ist. Die erste Staffel startete im Juli 2005 auf ATV, die Sendung war von Beginn an ein Publikumserfolg, der kontinuierlich ausgebaut wurde. Das seit der ersten Staffel von Katrin Lampe moderierte Format bekam 2006 die Romy als "Spezialpreis der Jury für das beste neue Reality-Format". Doch die Erfolgsquote von "Bauer sucht Frau" zeigt sich nicht nur in den Teletest-Daten und Auszeichnungen, auch vier Babys, drei Ehen und viele Beziehungen gehen auf das Konto der Sendung, die jetzt in die Geschichte des österreichischen Privatfernsehens eingegangen ist.

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Alexandra Damms, Leiterin Presse & PR / Pressesprecherin
Tel.: +43-(0)1-21364 - 750
alexandra.damms@atv.at
www.atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001