ARBÖ: Herbstferien-Ende in Bayern und "Gesund leben" sorgen für Staus im Westen

Transitrouten in Westösterreich und Großraum Wels betroffen - Achtung vor Wetterkapriolen

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende prägen zwei Großereignisse das Verkehrsgeschehen in Westösterreich. Einerseits gehen die Herbstferien im deutschen Bundesland Bayern zu Ende. Anderseits findet am Messegelände in Wels die größte österreichische Gesundheitsmesse - die "Gesund leben 2009" - statt. Das heißt für die Autofahrer Nerven bewahren und viel Geduld vor allem am Samstag mitbringen, so der ARBÖ. Das prognostizierte kalte und schlechte Wetter macht die Sache für die Autofahrer nicht gerade einfach. Schneefall im Westen und Regen im Osten prägen das Wochenende. Für Autofahrer heißt das: So schnell wie möglich die Winterreifen montieren, sofern das nicht schon getan ist. Für Fahrten in die Berge empfiehlt der ARBÖ Schneeketten und eine Schaufel mit in den Kofferraum zu packen.

In Vorarlberg muss man bei Bregenz vor dem Pfändertunnel bei Bregenz mit kilometerlangen Staus in Richtung Norden rechnen. Längere Verzögerungen werden am Samstag auf der Arlberg-Schnellstraße (S16) auch vor dem Dalaasertunnel nicht ausbleiben.

Autofahrer in Tirol sollten auf der Fernpassbundesstraße (B179) vor den Tunnelportalen des Lermoosertunnels und des Grenztunnels Vils/Füssen mit kilometerlangen Staus rechnen, weiß der ARBÖ-Informationsdienst. Starke Nerven braucht man ebenfalls auf der Inntalautobahn (A12) vor den Auffahrten von den Schitälern wie dem Ötztal, Zillertal sowie Pitztal. " Wie weit auch weitere Staupunkte Tirols zum Beispiel die Zillertal Bundesstraße (B169), im gesamten Verlauf, die Loferer Bundesstraße (B178), zwischen dem Steinpass und St. Johann in Tirol von den Staus betroffen sind, hängt im wesentlichen davon ab, ob die angekündigten Schneefälle zur Öffnung von weiteren Schigebieten führen", weiß ARBÖ-Verkehrsexpertin Sandra Ivancok.

Auf der Tauernautobahn (A10) in Richtung Salzburg wird es zwischen Bischofshofen und Salzburg um Teil nur noch im Schritttempo vorangehen. In Bayern selbst werden lange Verzögerungen auf der Autobahn München-Salzburg (A8) und der Autobahn Rosenheim - Kufstein (A93) nicht ausbleiben. Der ARBÖ rät daher den Samstag als Reisetag zu meiden. Falls dies nicht möglich ist, sollte man zu einem möglichst früheren Zeitpunkt los fahren. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte immer Spiele und Getränke bei der Hand haben.

"Gesund leben" bringt Tausende Besucher auf das Welser Messegelände=

Auch heuer wieder öffnet die "Gesund leben" im Messezentrum in Wels seine Pforten. In der Zeit vom Freitag, 06. bis Sonntag, 8. November 2009 widmet man sich dem Thema Gesundheit und Wohlbefinden. Bei dieser Ausstellung ist für jeden etwas dabei.

Da mit sehr großem Besucherandrang am Samstag und Sonntag gerechnet wird, warnt Ivancok vor langen Verzögerungen vor der Abfahrt Wels-West auf der Innkreisautobahn (A8) und rund um das Messezentrum. Am Messegelände und in der Nähe befinden sich nach Angaben des Veranstalters ausreichend Parkmöglichkeiten. Besucher, die nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, haben jedoch ebenfalls die Möglichkeit auf die Bahn umzusteigen. "Vom Welser Hauptbahnhof aus kommt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln direkt zum Welser Messezentrum", so die ARBÖ-Expertin.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Sandra Ivancock, Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002