Blecha an Neubauer: Bleiben Sie bei der Wahrheit!

Wien (OTS/SK) - PVÖ-Präsident und Präsident des Seniorenrates Karl Blecha fordert FPÖ-Seniorensprecher Werner Neubauer, nach den jüngsten Anschuldigungen, erzürnt auf, bei der Wahrheit zu bleiben. "Es entspricht keineswegs den Tatsachen, dass alle Vertreter den beabsichtigten 1,5 Prozent zugestimmt haben. Im Gegenteil Neubauer hat nicht genug Mut aufgebracht um dagegen zu stimmen. Einzig und allein die Vertreter des Pensionistenverbandes, des Seniorenbundes und der Grünen stimmten gegen den Vorschlag. Und um weiterhin bei der Wahrheit zu bleiben, sei auch erwähnt, dass der Vertreter des Freiheitlichen Seniorenringes sogar dafür gestimmt hat", klärt Blecha auf. ****

"Man braucht nicht unbedingt gut rechnen zu können, um zu wissen dass eine Gegenstimme mehr zählt als eine Stimmenenthaltung, wie es seitens der FPÖ passiert ist", so Blecha verärgert.

"Neubauer vergisst offenbar was die FPÖ in der vergangenen Regierung angerichtet hat. Damals gab es keine Erhöhungen für die Pensionisten, sondern Nettoverluste von 13 Prozent. Seit die FPÖ nicht mehr in der Regierung ist, hat es 2007, 2008 und 2009 Anpassungen über den Verbraucherpreisindex (VPI) gegeben, die jeweils jeden Punkt auf Punkt und Beistrich getroffen haben", so Blecha abschließend. (Schluss) mo/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002