Yppenplatz- SP-Voraberger: Mehr Grün für Ottakring

Bauarbeiten gehen zügig voran - 13 neue Bäume für den Yppenplatz

Wien (OTS/SPW-K) - Die Abbrucharbeiten im Zuge der Neugestaltung
des Yppenplatzes in Ottakring gehen zügig voran. Derzeit wird intensiv am Kleinkinderspielplatz gearbeitet. Im Frühjahr 2010 wird der neu gestaltete Platz wiedereröffnet, mit einem Wasserspiel, einem übernetzten Ballspielkäfig "fruchtigen" Spielgeräten und vor allem mit viel Grün.

Im Zuge der Umbauarbeiten wurden auch die Bäume am Yppenplatz auf Standsicherheit überprüft. 19 Bäume können an ihrem Standort am Platz bleiben, fünf müssen auf der Fläche versetzt werden und einer kommt auf eine andere Fläche im Gartenbezirk. Neun Bäume müssen entfernt werden. Sieben davon sind sehr klein, sie sind aufgrund des Bunkers unter dem Yppenplatz nie richtig gewachsen. Zwei Bäume haben größere Stammumfänge. Wie auch externe Baumgutachter belegen, sind diese Bäume nicht mehr stand- und verkehrssicher. Sie stellen eine Gefahr für die Nutzerinnen und Nutzer des Yppenplatzes dar und müssen daher entfernt werden. "Auch der grüne Bezirksrat Nessmann muss anerkennen, dass nicht länger gewartet werden kann, wenn Bäume nicht mehr standsicher sind. Die Sicherheit der Menschen geht selbstverständlich vor!" stellt Mag. Anita Voraberger, Vorsitzende des Umweltausschusses in Ottakring klar. Kommenden Frühling werden 13 neue Bäume gepflanzt. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Linden, die stadttauglich sind und auch im stark verbauten Gebiet gut gedeihen. Die Baumscheiben im Boskettbereich werden mit Lindensetzlingen versehen, die dem Platz zusätzliches Grün verleihen.

Für alle Interessierten gibt es am Samstag, den 5. Dezember am Vormittag in der Brunnenpassage eine Informationsveranstaltung zum Thema Umbau und Neugestaltung des Yppenplatzes.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: 01/4000 81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003