Savvis legt Ergebnisse für drittes Quartal 2009 vor

St. Louis, November 2 (ots/PRNewswire) - - Umsatz in Höhe von 213,2 Mio. USD

- Bereinigtes EBITDA* in Höhe von 51,2 Mio. USD

- Bereinigter freier Cashflow* in Höhe von 15,4 Mio. USD

Savvis, Inc. (Nasdaq: SVVS), ein weltweiter Marktführer im Bereich Outsourcing von Internet-Infrastrukturdiensten für Unternehmen, legte heute seine Finanzergebnisse für das dritte Quartal vor. Der Umsatz belief sich auf 213,2 Millionen USD, verglichen mit 218,4 Millionen USD im dritten Quartal 2008. Das bereinigte EBITDA für das dritte Quartal 2009 betrug 51,2 Millionen USD gegenüber einem bereinigten EBITDA von 47,7 Millionen USD im dritten Quartal 2008. Für das dritte Quartal belief sich der positive bereinigte freie Cashflow auf 15,4 Millionen USD, gegenüber einem negativen bereinigten freien Cashflow von (26,2 Millionen USD) im dritten Quartal 2008.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090803/PH55929LOGO )

Die Einkünfte aus dem operativen Geschäft lagen für das dritte Quartal 2009 bei 4,5 Millionen USD, gegenüber 11,1 Millionen USD im dritten Quartal 2008. Das Unternehmen meldete im dritten Quartal 2009 einen Nettoverlust von (9,9 Millionen USD) oder (0,18 USD) pro Aktie gegenüber einem Nettoverlust in Höhe von (3,8 Millionen USD) oder (0,07 USD) pro Aktie im dritten Quartal 2008.

"Die betriebliche Leistung im dritten Quartal entsprach unseren Erwartungen. Wir freuen uns darauf, den Umbau unseres Geschäfts durch langfristigen Wachstumsinitiativen weiter voranzutreiben", so Phil Koen, CEO von Savvis. "Wir sind davon überzeugt, dass es uns durch unsere Stärke im Bereich des Proximity Hosting, das durch die Erweiterung unseres Finanzrechenzentrums NJ2X unterstützt wird, durch das kontinuierliche Wachstum unserer Cloud- und Software-as-a-Service-Angebote sowie durch unsere Zusammenarbeit mit Thomson Reuters gelingen wird, unseren Umsatz langfristig steigern und gleichzeitig unsere Kapitalressourcen effizient zu nutzen."

Finanzergebnis für das dritte Quartal

USD in Millionen Drei Monate zum 30.09.09 30.06.09(1) 30.09.08 Colocation 85,3 84,9 78,4 Managed Hosting 62,8 67,3 66,5 Hosting 148,1 152,2 144,9 Netzwerk-Services 65,1 67,7 73,5 Gesamtumsatz 213,2 219,9 218,4 ------ ------ ------ Umsatzkosten(2)(3) 117,9 121,4 124,0 SG&A-Kosten(2)(3) 52,6 51,1 49,0 Unbare, kapitalbasierte Vergütungen 8,5 7,8 2,4 Einkommen aus operativem Geschäft 4,5 9,5 11,1 Nettogewinn (-verlust)(4) (9,9) (6,2) (3,8) Bereinigtes EBITDA 51,2 55,1 47,7 Bereinigte EBITDA-Marge 24 % 25 % 22 %

(1) Unter Ausschluss der einmaligen von AMEX gezahlten Gebühr für vorzeitige Vertragsauflösung in Höhe von 6,5 Millionen USD beläuft sich der Gesamtumsatz für das Quartal zum 30. Juni 2009 auf 213,4 Millionen USD, das bereinigte EBITDA auf 48,6 Millionen USD, und es ergibt sich eine bereinigte EBITDA-Marge von 23 %.

(2) Weder bei den Umsatzkosten noch bei den Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten (SG&A) sind Abschreibungen und Wertzuwachs enthalten, jedoch aber unbare kapitalbasierte Vergütungen. Die auf Umsatzkosten entfallenden gesamten unbaren kapitalbasierten Vergütungen für die zum 30. September 2009, 30. Juni 2009 und 30. September 2008 endenden Quartale betrugen jeweils 1,5 Millionen USD, 1,5 Millionen USD und 0,2 Millionen USD, die auf SG&A-Kosten entfallenden jeweils 7,0 Millionen USD, 6,3 Millionen USD und 2,2 Millionen USD.

(3) Die Beträge für das am 30. September 2008 endende Quartal enthalten eine Neuklassifizierung von Umsatzkosten in SG&A-Kosten in Höhe von 3,0 Millionen USD.

(4) Auf Grund der Einführung neuer Bilanzierungsrichtlinien durch das Unternehmen wurden die Nettoeinkünfte (-verluste) für bestimmte wandelbare Wertpapiere von Beträgen aus dem Vorjahr umformuliert. Die Zinsausgaben stiegen in dem zum 30. September 2008 endenden Quartal um 3,2 Millionen USD.

Überblick über das dritte Quartal

Der Gesamtumsatz von Savvis belief sich für das dritte Quartal auf 213,2 Millionen USD. Dies entsprach einem Umsatzrückgang von (3 %) im Vergleich zum Umsatz für das zweite Quartal 2009 (219,9 Millionen USD), in welchem die American Stock Exchange eine einmalige Gebühr für vorzeitige Vertragsauflösung gezahlt hatte. Unter Ausschluss besagter einmaliger Zahlung, d.h. bei einem Umsatz von 213,4 Millionen USD für das zweite Quartal 2009, war der Umsatz im Quartalsvergleich nahezu konstant.

Im Vergleich zu den Einnahmen in Höhe von 9,5 Millionen USD aus dem zweiten Quartal 2009 wurde für das dritte Quartal 2009 mit Einnahmen in Höhe von 4,5 Millionen USD ein Einnahmenrückgang aus dem operativen Geschäft verzeichnet. Im dritten Quartal 2009 wurde ein konsolidierter Nettoverlust von (9,9 Millionen USD) verzeichnet, verglichen mit einem Nettoverlust von (6,2 Millionen USD) im zweiten Quartal 2009. Der Verlust pro Aktie belief sich im dritten Quartal 2009 auf (0,18 USD), im zweiten Quartal 2009 auf (0,12 USD).

Das bereinigte EBITDA betrug für das dritte Quartal 2009 51,2 Millionen USD. Dies entspricht gegenüber dem im zweiten Quartal 2009 verzeichneten bereinigten EBITDA einem Rückgang von (7 %). Bei Ausschluss der Auswirkungen der einmaligen Vertragsstrafe für AMEX wurde eine Steigerung des bereinigten EBITDA um 5 % gegenüber dem bereinigten EBITDA in Höhe von 48,6 Millionen USD erzielt, das im zweiten Quartal 2009 verzeichnet wurde.

Hosting

USD in Millionen Drei Monate zum
30.09.09 30.06.09 30.09.08 Colocation 85,3 84,9 78,4 Managed Hosting 62,8 67,3 66,5 ----- ----- ----- Gesamtumsatz Hosting 148,1 152,2 144,9 Veränderung in Prozent (3 %) 2 %

Der Gesamtumsatz aus dem Hosting betrug im dritten Quartal 148,1 Millionen USD, was im Jahresvergleich einem Anstieg um 2 % entspricht. Im Quartalsvergleich war auf Grund des Weggangs der American Stock Exchange ein Rückgang um (3 %) zu verzeichnen. Bei Ausschluss des gesamten durch AMEX erzielten Umsatzes wurde im Hosting-Bereich im Jahresvergleich eine Umsatzsteigerung von 6 % erreicht, während im Quartalsvergleich ein leichter Anstieg zu verzeichnen war.

Im Quartal entfielen 62,8 Millionen USD oder 42 % des gesamten Hosting-Umsatzes auf den Bereich Managed Hosting. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Rückgang von (6 %) im Bereich Managed Hosting, im Quartalsvergleich einem Rückgang von (7 %). Sowohl der Jahres- als auch der Quartalsvergleich spiegeln den Verlust der American Stock Exchange als Kunden wider; diese war vorwiegend Managed-Hosting-Kunde gewesen.

Der Geschäftsbereich Colocation trug in diesem Quartal mit 85,3 Millionen USD oder 58 % zum gesamten Hosting-Umsatz bei. Im Jahresvergleich war in diesem Bereich ein Zuwachs um 9 % zu verzeichnen. Im Quartalsvergleich blieb der Umsatz im Bereich Colocation konstant. Savvis ist weiterhin bestrebt, Unternehmenskunden neu für seine Rechenzentren zu gewinnen. Dies geschieht im Zuge der Geschäftsverlagerung weg von unterdurchschnittlich profitablen Kunden hin zu Kunden, die bessere Margen und Preise ermöglichen.

Netzwerk-Services

USD in Millionen Drei Monate zum
30.09.09 30.06.09 30.09.08
Umsatz 65,1 67,7 73,5 Veränderung in Prozent (4 %) (11 %)

Im dritten Quartal machte der Umsatz aus den Netzwerk-Services 31 % des Gesamtumsatzes oder 65,1 Millionen USD aus. Im Jahresvergleich entsprach dies einem Rückgang von (11 %), im Quartalsvergleich um (4 %). Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin darauf, den Umsatz im Bereich Netzwerk-Services aus seinen Rechenzentren langfristig zu steigern und sich von weniger gewinnbringenden Kunden wegzubewegen.

Eckpunkte

Im dritten Quartal erwirtschaftete die Finanzsparte 25 % des Gesamtumsatzes oder 54,0 Millionen USD. Im Vergleich zum dritten Quartal 2008 ging der Umsatz aus dieser Sparte im Quartal um (7 %) zurück, im Vergleich zum zweiten Quartal 2009 um (10 %). Beide Zahlen spiegeln den Weggang der American Stock Exchange wider. Bei Ausschluss des gesamten Umsatzes in Verbindung mit AMEX wäre in der Finanzsparte ein Anstieg von 5 % im Jahres- und von 1 % im Quartalsvergleich zu verzeichnen.

Seit Savvis seine Ergebnisse für das zweite Quartal veröffentlicht hat, wurden verschiedene wichtige Ankündigungen bekannt gegeben. Unter anderem meldete das Unternehmen diese Woche, dass BATS Global Markets seinen Hosting-Bereich im Rechenzentrum Weehawken im Bundesstaat New Jersey erweitern wolle. Durch diese Erweiterung wird die Markteinführung des BATS U.S. Equity Options Exchange unterstützt. Des Weiteren wird BATS seine Standfläche in dem von Savvis unterhaltenen Londoner Docklands-Rechenzentrum ausbauen, da das Unternehmen mit einem anhaltendem Wachstum des multilateralen Handelssystems von BATS Europe rechnet.

Diesen Monat gab Savvis ausserdem bekannt, künftig mit Thomson Reuters zusammenzuarbeiten, um die Hosting-Kapazitäten des Unternehmens deutlich zu erweitern. Betrieben werden sollen diese von Savvis. Diese Zusammenarbeit stellt ein strategisches Umschwenken dar, da die Handelsinfrastruktur-Lösung für Thomson Reuters nun vollständig als Managed-Hosting-Angebot gestaltet werden soll. Die Zusammenarbeit soll Savvis neue Vertriebswege eröffnen und es dem Unternehmen darüber hinaus ermöglichen, seinen Umsatz in der Finanzsparte auf breiterer Basis zu steigern.

Im September präsentierte das Unternehmen eine Vorschau auf Project Spirit, seiner Cloud-Plattform der nächsten Generation, die die Basis des branchenersten privaten virtuellen Rechenzentrums für Unternehmen mit mehrschichtigen Quality-of-Service-Funktionen sein wird. Savvis ist davon überzeugt, dass Project Spirit die Cloud-Delivery-Plattform mit den umfangreichsten Funktionen sein wird, die Unternehmen zur Verfügung steht. Darüber hinaus soll Project Spirit dazu beitragen, die gegenwärtige Produktreihe aus dedizierten und offenen Cloud-Lösungen zu verbessern, die weltweit immer mehr Fuss fassen.

Cashflow und Bilanz

Die durch das operative Geschäft erwirtschafteten Netto-Barmittel beliefen sich im dritten Quartal 2009 auf 45,0 Millionen USD, gegenüber 47,3 Millionen USD im dritten Quartal 2008. Die Barinvestitionen für dieses Quartal betrugen insgesamt 30,3 Millionen USD.

Zum 30. September 2009 beliefen sich die langfristigen Schulden und das Anlagen-Leasing des Unternehmens (ohne den laufenden Anteil) auf insgesamt 561,6 Millionen USD. Die liquiden Mittel des Unternehmens betrugen am 30. September 2009 163,5 Millionen USD, verglichen mit 154,9 Millionen USD am 30. Juni 2009.

Finanzielle Aussichten

"Aufgrund unserer Betriebsleistung seit Jahresanfang konnten wir unsere Prognosen für 2009 heraufsetzen; nach wie vor bleibt das geschäftliche Umfeld jedoch schwierig", erklärte Greg Freiberg, Chief Financial Officer bei Savvis. "Wir rechnen damit, dass durch die fortschreitende Verlagerung unserer Zielgruppe weg von unterdurchschnittlich profitablen Kunden und hin zu Kunden, die bessere Margen und Preise erlauben, im ersten Quartal 2010 rund 4 bis 6 Millionen USD des Umsatzes aus dem Colocation-Geschäft an die Konkurrenz gehen werden."

Savvis stellt für das gesamte Jahr 2009 folgende Prognose auf:

  • Bereinigtes EBITDA in Höhe von 215 bis 220 Millionen USD, ein Zuwachs gegenüber den bisher prognostizierten 195 bis 210 Millionen USD
  • Barinvestitionen in Höhe von insgesamt 120 bis 140 Millionen USD, eine Steigerung gegenüber den bisher prognostizierten 110 bis 140 Millionen USD und einschliesslich 10 Millionen USD, die 2009 für die Erweiterung des Finanzrechenzentrums in Metro New York investiert werden müssen
  • Nettozinszahlungen in Höhe von rund 40 bis 45 Millionen USD
  • Bereinigter freier Cashflow in Höhe von 40 bis 50 Millionen, eine Steigerung gegenüber den bisher prognostizierten 25 bis 45 Millionen USD

Konferenzschaltung für Investoren

Savvis wird heute, am 28. Oktober 2009 um 10.00 Uhr ET, eine Online-Konferenzschaltung abhalten. Sowohl die Online-Konferenzschaltung als auch die zugehörige Präsentation kann unter savvis.net auf der Seite "Investor Relations" aufgerufen werden. Des Weiteren wird unter der Rufnummer +1-866-259-1024 für Finanzanalysten in Nordamerika oder der Rufnummer +1-703-639-1218 für Analysten in anderen Ländern eine telefonische Konferenzschaltung abgehalten. Eine Aufnahme davon kann in den folgenden sechs Monaten auf der Website abgerufen werden. Bis Mittwoch, den 11. November haben Investoren auch die Möglichkeit, die Aufnahme telefonisch unter der Rufnummer +1-888-266-2081 in Nordamerika oder +1-703-925-2533 in anderen Ländern abzurufen. Der Zugangscode lautet 1404087.

Informationen zu Savvis

Savvis, Inc. (Nasdaq: SVVS) ist ein weltweiter Marktführer im Bereich Outsourcing von Internet-Infrastrukturdiensten für Unternehmen. Mehr als 4.000 Kunden, 40 Prozent der Top-100-Firmen der Fortune-500-Liste, vertrauen auf Savvis zur Senkung von Investitionsausgaben, zur Erhöhung des Service-Niveaus und zur optimalen Nutzung der neuesten Fortschritte beim Cloud-Computing. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.savvis.net.

Vorausschauende Aussagen

Das vorliegende Dokument enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Tatsächliche Ergebnisse können möglicherweise erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen. Gewisse Faktoren, die sich nachteilig auf die tatsächlichen Ergebnisse auswirken können, sind als Risikofaktoren in den von Savvis bei der SEC eingereichten Berichten und Dokumenten aufgeführt, u.a. im Jahresabschlussbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2008 abgeschlossene Geschäftsjahr sowie in den nachfolgend eingereichten Dokumenten. Zu diesen Risikofaktoren zählen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Ungewissheiten im Bereich der wirtschaftlichen Gegebenheiten einschliesslich Bedingungen, die die IT-Ausgaben von Unternehmen negativ beeinflussen könnten; die Einführung von, die Nachfrage nach und die Marktakzeptanz von Produkten und Dienstleistungen von Savvis; das Zustandekommen oder Nicht-Zustandekommen weiterer Outsourcing-Verträge für Savvis; Schwankungen bei der Preisfestlegung für diese Produkte und Dienstleistungen; Fusionierungs- oder Übernahmetätigkeit bei Savvis-Kunden oder andere Tätigkeiten, die das Geschäftsvolumen mit Savvis beeinflussen; die rasante Entwicklung der Technik; Veränderungen im Umfeld des operativen Geschäfts sowie Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen. Die zukunftsweisenden Aussagen im vorliegenden Dokument beziehen sich ausschliesslich auf den Stand des Veröffentlichungszeitpunkts, den 28. Oktober 2009. Nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen können zu einer Änderung der zukunftsweisenden Aussagen des Unternehmens führen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese zukunftsweisenden Aussagen zu korrigieren, um nach besagtem Zeitpunkt eintretende Ereignisse widerzuspiegeln.

* Nicht in den GAAP enthaltene Begriffe

Savvis bezieht in den Bericht über die Finanzergebnisse des Quartals Informationen ein, die bestimmte, nicht in den GAAP enthaltene Begriffe betreffen. Der Begriff "Bereinigtes EBITDA" umfasst Einkünfte aus dem operativen Geschäft vor Abschreibung und Wertzuwachs, Gewinne und Verluste aus der Veräusserung von Vermögenswerten sowie unbare kapitalbasierte Vergütungen. Wir haben Informationen über das bereinigte EBITDA einbezogen, da diese Informationen unserer Auffassung nach in unserer Branche ein relevantes Mass für die Beurteilung der finanziellen Betriebsleistung und der Liquidität eines Unternehmens sind. Der Begriff "Bereinigter freier Cashflow" umfasst das bereinigte EBITDA abzüglich Barinvestitionen und Nettozinszahlungen. Wir haben Informationen zum bereinigten freien Cashflow einbezogen, da diese Informationen unserer Auffassung nach in unserer Branche ein relevanter Massstab für die Beurteilung der finanziellen Betriebsleistung und der Liquidität eines Unternehmens sind. Der Begriff "Barertrag aus investiertem Kapital" umfasst den Cashflow aus dem operativen Geschäft dividiert durch das investierte Kapital (kurzfristige und langfristige Schulden zuzüglich Eigenkapital). Wir haben Informationen zum Barertrag aus investiertem Kapital einbezogen, da diese Informationen unserer Auffassung nach in unserer Branche ein relevantes Mass zur Beurteilung der finanziellen Betriebsleistung und der effizienten Kapitalnutzung in einem Unternehmen sind. Wir erstellen keine Prognosen für bestimmte Finanzdaten wie Einkünfte aus dem operativen Geschäft, Abschreibung und Wertzuwachs, unbare kapitalbasierte Vergütungen sowie Zinserträge. Aus diesem Grund können wir keine Überleitung von nicht-GAAP-konformen Begriffen wie bereinigtes EBITDA, bereinigter freier Cashflow und Barertrag aus investiertem Kapital für zukunftsweisende Daten, einschliesslich der Ganzjahresprognose für 2009, vornehmen. Die Berechnung des bereinigten EBITDA, des bereinigten freien Cashflows und des Barertrags aus investiertem Kapital ist nicht in den US-amerikanischen GAAP festgelegt. Unsere Berechnung des bereinigten EBITDA, des bereinigten freien Cashflows und des Barertrags aus investiertem Kapital sind möglicherweise nicht vergleichbar mit ähnlichlautenden Begriffen anderer Unternehmen.

SAVVIS, Inc. und Tochterfirmen Ungeprüfte zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (in Tausend, mit Ausnahme von Daten pro Aktie) Drei Monate zum Neun Monate zum 30. September 30. September ------------- -------------- 2009 2008 2009 2008 ---- ---- ---- ---- Umsatz 213.211 218.363 654.595 634.587 Auslagen operatives Geschäft: Umsatzkosten (einschl. unbarer kapitalbasierter Vergütungen in Höhe von 1.473, 173, 4.430 und 3.274) (1) 117.945 124.042 359.907 359.382 SG&A-Kosten (einschliesslich unbarer kapitalbasierter Vergütungen in Höhe von 7.003, 2.269, 18.722 und 17.738) (1) 52.551 49.030 152.704 163.569 Abschreibung und Wertzuwachs 38.201 34.222 112.335 100.120 ------ ------ ------- ------- Gesamtbetriebskosten 208.697 207.294 624.946 623.071 ------- ------- ------- ------- Betriebseinkünfte 4.514 11.069 29.649 11.516 Andere (Einkünfte) und Ausgaben 13.887 13.207 43.268 30.599 ------ ------ ------ ------ Einkünfte (Verlust) vor Ertragssteuern (9.373) (2.138) (13.619) (19.083) Aufwand Ertragssteuern 557 1.659 1.868 2.589 --- ----- ----- ----- Nettoeinkünfte (Verluste) (9.930) (3.797) (15.487) (21.672) ======= ======= ======== ======== Nettoeinkünfte (Verluste) pro Stammaktie Unverwässert (0,18) (0,07) (0,29) (0,41) ====== ====== ====== ====== Verwässert (0,18) (0,07) (0,29) (0,41) ====== ====== ====== ====== Gewichtete durchschnittliche Anzahl ausstehender Stammaktien (2) Unverwässert 53.960 53.383 53.724 53.338 ====== ====== ====== ====== Verwässert 53.960 53.383 53.724 53.338 ====== ====== ====== ====== (1) Unter Ausschluss von Abschreibung und Wertzuwachs, welche gesondert aufgelistet sind. (2) In Bezug auf die zum 30. September 2009 und 2008 endenden drei bzw. neun Monate sind die Auswirkungen der Aufnahme der zusätzlichen Aktien aus den Bereichen Wandelanleihen, Optionen, nicht unverfallbare eingeschränkte Vorzugsaktien- Optionen, nicht unverfallbare eingeschränkte Aktienoptionen und nicht unverfallbare eingeschränkte Aktienoptionszuteilungen nicht verwässerbar und daher nicht in der gewichteten durchschnittlichen Anzahl ausstehender verwässerter Stammaktien enthalten.

SAVVIS, Inc. und Tochterfirmen Ungeprüfte zusammengefasste konsolidierte Bilanz (in Tausend) 30. September 31. Dezember 2009 2008 ---- ---- AKTIVA Umlaufvermögen: Bar- und andere liquide Mittel 163.498 121.284 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, Netto 46.737 51.745 RAP und andere Betriebsmittel 27.534 23.641 ------ ------ Gesamtumlaufvermögen 237.769 196.670 ------- ------- Sachanlagen, Netto 713.499 736.646 Andere Anlagevermögen 14.093 16.379 ------ ------ Gesamtaktiva 965.361 949.695 ======== ======== PASSIVA Laufende Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten und andere passive RAP 34.779 41.538 Gegenwärtiger Anteil an langfristigen Verbindlichkeiten und Leasing- Verpflichtungen 14.231 13.049 Andere Rückstellungen 68.820 71.675 ------ ------ Laufende Verbindlichkeiten insgesamt 117.830 126.262 ------- ------- Langfristige Schulden, ohne laufenden Anteil 374.938 360.249 Verpflichtungen aus Kapital- und Finanzierungsleasing, ohne laufenden Anteil 186.622 191.419 Andere Rückstellungen 76.447 71.588 ------ ------ Gesamtpassiva 755.837 749.518 ------- ------- Eigenkapital: Stammkapital 544 535 Kapitalrücklagen 856.986 834.882 Bilanzverlust (629.070) (613.583) Kumuliertes sonstiges Gesamtergebnis (18.936) (21.657) ------- ------- Gesamteigenkapital 209.524 200.177 ------- ------- Gesamtpassiva 965.361 949.695 ======== ======== SAVVIS, Inc. und Tochterfirmen Ungeprüfter zusammengefasster konsolidierter Cashflow-Bericht (in Tausend) Drei Monate zum Neun Monate zum 30. September 30. September -------------- -------------- 2009 2008 2009 2008 ---- ---- ---- ---- Cashflow aus operativem Geschäft: Nettoeinkünfte (Verluste)(9.930) (3.797) (15.487) (21.672) Abstimmung der Nettoeinkünfte (Verluste) mit Barmitteln aus operativem Geschäft: Abschreibung und Wertzuwachs 38.201 34.222 112.335 100.120 Unbare kapitalbasierte Vergütungen 8.476 2.442 23.152 21.012 Zinszuwachs 7.631 7.133 16.908 15.407 Andere, Netto 1.469 68 927 203 Nettoveränderungen bei Betriebsvermögen und Verbindlichkeiten: Nettoforderungen aus Lieferungen und Leistungen 8 (675) 5,472 (6,828) Aktive RAP und andere Betriebsmittel und Anlagevermögen 1.712 1.776 (565) (8.372) Verbindlichkeiten und andere passive RAP (2.284) 1.438 (5.275) 4.832 Andere Rückstellungen (318) 4.658 (8.456) (4.022) ---- ----- ------ ------ Barmittel aus dem operativen Geschäft 44.965 47.265 129.011 100.680 ------ ------ ------- ------- Cashflows aus dem Investitionsgeschäft: Zahlungen für Investitionen (30.328) (68.877) (75.804) (209.277) ------- ------- ------- -------- Barausgaben für das Investitionsgeschäft (30.328) (68.877) (75.804) (209.277) ------- ------- ------- -------- Cashflows aus dem Finanzierungsgeschäft: Erträge aus lang- fristigen Schulden - 23.164 2.865 56.447 Zahlungen für Personalsteuern auf kapitalbasierte Instrumente (1.175) (38) (1.619) (2.283) Zahlungen für Anleihebegebungen - - - (1.135) Tilgungszahlungen für langfrist. Schulden (1.650) (1.652) (4.950) (3.481) Tilgungszahlungen für Verpflichtungen aus Finanzierungsleasing (1.932) (1.481) (6.090) (4.152) Andere, Netto (1.174) 86 (1.132) 907 ------ -- ------ --- Barmittel aus (verwendet für) Finanzierungs- Geschäfte(n) (5.931) 20.079 (10.926) 46.303 ------ ------ ------- ------ Auswirkungen der Veränderungen von Devisenkursen von Bar- und anderen liquiden Mitteln (156) (629) (67) (4.800) ---- ---- --- ------ Nettoanstieg (-rückgang) von Bar- und anderen liquiden Mitteln 8.550 (2.162) 42.214 (67.094) Bar- und andere liquide Mittel zu Beginn des Zeitraums 154.948 118.209 121.284 183.141 ------- ------- ------- ------- Bar- und andere Liquide Mittel, Ende des Zeitraums 163.498 116.047 163.498 116.047 ======== ======== ======== ======== Zusätzliche Angaben zum Cashflow- Bericht: Baraufwendungen für Zinszahlungen 5.541 5.635 25.642 21.104

SAVVIS, Inc. und Tochterfirmen Ungeprüfte ausgewählte zusammengefasste konsolidierte Finanzinformationen (in Tausend) Drei Monate zum ----------------------------- 30. September ---------------- 30. Juni 2009 2008 2009 ---- ---- ---- Umsatz: Colocation 85.341 78.382 84.856 Managed Hosting 62.814 66.518 67.303 ------ ------ ------ Hosting insgesamt 148.155 144.900 152.159 Netzwerk-Services 65.056 73.463 67.702 ------ ------ ------ Gesamtumsatz 213.211 218.363 219.861 ======== ======== ======== Bereinigtes EBITDA Abstimmung: Einkünfte aus dem operativen Geschäft 4.514 11.069 9.537 Abschreibung und Wertzuwachs 38.201 34.222 37.799 Unbare kapital- basierte Vergütungen 8.476 2.442 7.785 ----- ----- ----- Bereinigtes EBITDA(1)51.191 47.733 55.121 ======= ======= ======= Bereinigte freie Cashflow-Abstimmung: Bereinigtes EBITDA 51.191 47.733 55.121 Barinvestitionen (30.328) (68.877) (27.224) Zinsaufwand (5.541) (5.635) (12.613) Zinserträge 33 604 44 -- --- -- Bereinigter freier Cashflow (2) 15.355 (26.175) 15.328 ======= ======== ======= Personalbestand 2,290 2,320 2,289 (1) Das bereinigte EBITDA umfasst die Einkünfte aus dem operativen Geschäft vor Abschreibung, Wertzuwachs und unbarer kapitalbasierter Vergütung. Wir haben Informationen bezüglich des bereinigten EBITDA einbezogen, da diese Informationen unserer Auffassung nach in unserer Branche ein relevantes Mass für die Beurteilung der finanziellen Betriebsleistung und der Liquidität eines Unternehmens sind. Die Berechnung des bereinigten EBITDA ist nicht in den US GAAP festgelegt. Unsere Berechnung des bereinigten EBITDA ist möglicherweise nicht vergleichbar mit ähnlichlautenden Begriffen anderer Unternehmen. (2) Der bereinigte freie Cashflow umfasst das bereinigte EBITDA abzüglich Barinvestitionen und Nettozinszahlungen. Wir haben Informationen zum bereinigten freien Cashflow einbezogen, da diese Informationen unserer Auffassung nach in unserer Branche ein relevantes Mass für die Beurteilung der finanziellen Betriebsleistung und der Liquidität eines Unternehmens sind. SAVVIS, Inc. und Tochterfirmen Ungeprüfte zusätzliche Umsatzinformationen (in Tausend, mit Ausnahme von Zahlen in Quadratfuss) Zusätzliche Hosting- Drei Monate zum Informationen: ---------------------- 30. Sept. 31. Dez. 31. März 30. Juni 30. Sept. 2008 2008 2009 2009 2009 ---- ---- ---- ---- ---- Umsatz Datenzentrum Colocation 78.382 83.245 84.232 84.856 85.341 Managed Hosting 66.518 67.672 68.086 67.303 62.814 Hosting Area Network 17.166 17.711 17.562 17.417 17.099 ------ ------ ------ ------ ------ Gesamtumsatz Datenzentrum 162.066 168.628 169.880 169.576 165.254 ======== ======== ======== ======== ======== Durchschnittlich abgerechnete Quadratfuss Colocation 631,8 611,3 590,5 595,4 608,6 Managed Hosting 19,6 20,5 21,2 21,4 22,2 ---- ---- ---- ---- ---- Durchschnittlich abge- gerechnete Quadratfuss insgesamt 651,4 631,8 611,7 616,8 630,8 ===== ===== ===== ===== ===== Monatsumsatzdurchschnitt Datenzentrum pro abgerechnetem Quadratfuss (1) Colocation 41,4 45,4 47,6 47,5 46,7 Managed Hosting 1.133,2 1.101,4 1.069,2 1.046,4 945,1 Hosting Area Network (2) 8,8 9,3 9,6 9,4 9,0 Gesamt Monatsumsatz- durchschnitt Datenzentrum pro abgerechnetem Quadratfuss 82,9 89,0 92,6 91,6 87,3 (1) Der Monatsumsatzdurchschnitt aus den Datenzentren pro abgerechnetem Quadratfuss wird berechnet aus dem Umsatz pro Quartal dividiert durch die durchschnittlich pro Quartal abgerechneten und auf Monatsbasis dargestellten Quadratfuss. (2) Der Monatsumsatzdurchschnitt aus dem Hosting Area Network pro abgerechnetem Quadratfuss wird berechnet aus dem Hosting- Area-Network-Umsatz pro Quartal dividiert durch den Gesamtdurchschnitt der pro Quartal abgerechneten und auf Monatsbasis dargestellten Quadratfuss. Zusätzliche Informationen zu den Netzwerk-Services: Drei Monate zum ------------------ 30. Sept. 31. Dez. 31. März 30. Juni 30. Sept. 2008 2008 2009 2009 2009 ---- ---- ---- ---- ---- Netzwerk- Services Managed Network 43.689 41.801 39.831 39.273 37.881 Hosting Area Network 17.166 17.711 17.562 17.417 17.099 Bandbreite 12.608 12.025 11.812 11.012 10.076 ------ ------ ------ ------ ------ Gesamt Netzwerk- Services 73.463 71.537 69.205 67.702 65.056 ======= ======= ======= ======= =======

ST. LOUIS, November 2 /PRNewswire/ --

Rückfragen & Kontakt:

Investoren: Peggy Reilly Tharp, +1-314-628-7491,
peggy.tharp@savvis.net, oder Medien: Carter Cromley, +1-703-667-6110,
carter.cromley@savvis.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005