Rudas: Großer Erfolg für die Neue Mittelschule

Wien (OTS/SK) - "Dass die vereinbarte Zehn-Prozent-Klausel für die Neue Mittelschule im nächsten Schuljahr ausgeschöpft sein wird, ist bezeichnend für den großen Erfolg dieser Schule", betonte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Bundesweit dürfen maximal zehn Prozent der Pflichtschulklassen in Neue Mittelschulen umgewandelt werden. Das bedeutet, dass nach den heurigen 800 Klassen auf Basis des bestehenden Gesetzes und des bestehenden Budgets im kommenden Schuljahr weniger Klassen als gewünscht eröffnet werden können. "Der Ansturm auf die Neue Mittelschule zeigt, dass die anfängliche Unsicherheit über diese Schule Geschichte ist", so Rudas. ****

Bezüglich einer Erweiterung der Zehn-Prozent-Grenze sieht Rudas die ÖVP-Bundesländer am Zug. "Wenn das von den VP-regierten Bundesländern gewünscht wird, dann müssen sie, ähnlich wie das Vorarlberg in der Vergangenheit getan hat, dies ebenso wie eine ausreichende Dotierung dieser Ausweitung bei der Bundes-ÖVP und dem Finanzminister einfordern", erklärte Rudas. Die SPÖ werde dem nicht im Wege stehen. Langfristiges Ziel müsse jedenfalls sein, dass die Neue Mittelschule zur Regelschule umgewandelt wird, so Rudas abschließend. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003