Aviso: 1. Bassenagespräch mit Stadträtin Frauenberger

3.11.: Reumannhof in Wien Margareten

Wien (OTS) - Wien ist eine Stadt der Vielfalt und bekennt sich
auch dazu. Vorrangiges Ziel der Wiener Integrationspolitik ist es daher, dass die Menschen einander verstehen, also eine gemeinsame Sprache sprechen, sich unabhängig von ihrer Herkunft an die Spielregeln in dieser Stadt halten sowie respektvoll und in gegenseitiger Rücksichtnahme miteinander umgehen. Wo unterschiedliche Lebensstile und Kulturen aufeinandertreffen können aber auch Missverständnisse und daraus resultierend Ängste entstehen. Um dem entgegenzuwirken und auch gegenseitige Vorurteile aufzubrechen, hat Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger vor kurzem eine großangelegte, fünf Punkte umfassende Initiative für ein gutes Zusammenleben gestartet.

Im Vordergrund dieser neuen Initiative steht es, die Kommunikation mit den WienerInnen zu allen Fragen des Zusammenleben zu verstärken, aber auch über Probleme zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Neben der Aktion "Sei dabei" mit dazugehöriger Hotline (4000 03919), neuen dezentralen Anlaufstellen für die BürgerInnen und Deutschkursen für ältere MigratInnen finden ab kommenden Dienstag in Wiener Wohngrätzeln Bassenagespräche mit der Integrationsstadträtin statt.

Im Mittelpunkt steht dabei die Diskussion mit den WienerInnen über ihre Sorgen, Ängste und Wünsche rund um das Thema Zusammenleben. Mit dabei sind auch ExpertInnen verschiedener Magistratsabteilungen, der Polizei sowie der Gebietsbetreuungen. Das erste Bassenagespräch mit Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger findet am 3. November im Margaretner Reumannhof statt. Für 2010 sind ab März sechs weitere Termine geplant. (Schluss) gph

Bassenagespräch mit Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger

Datum: 3.11.2009, 17:00 - 19:00 Uhr

Ort:
Reumannhof/Gebietsbetreuung
Margaretengürtel 108-110/5, 1050 Wien

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StRin Sandra Frauenberger
Telefon: 01 4000-81295
E-Mail: gabriele.philipp@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014