Vana zu Wiener Arbeitsmarkt: Wien hat größte Lehrstellenlücke

Grüne Wien: "Alarmierende Situation am Jugendarbeitsmarkt darf nicht länger schön geredet werden"

Wien (OTS) - "Die Situation am Wiener Lehrstellenmarkt ist alarmierend und kann angesichts der nun vorliegenden Arbeitslosenzahlen nicht länger schöngeredet werden", kritisiert Monika Vana, Arbeitsmarktsprecherin der Wiener Grünen. "Zwölf Prozent Anstieg bei der Jugendarbeitslosigkeit und die größte Lehrstellenlücke aller Bundesländer: Jugendliche sind zunehmend die VerliererInnen der Wirtschaftskrise."

Insbesonders der Übergang von einer Ausbildung ins Arbeitsleben erweist sich derzeit als besonders schwierig und prekär. Die Wiener Grünen fordern die Einrichtung eines Wiener Lehrlingsfonds nach Vorarlberger Vorbild, in den auch Betriebe, die nicht ausbilden, einzahlen. "Auch die Stadt Wien ist gefordert, mehr Lehrlinge auszubilden. Kostenlose Lehrabschlüsse und MeisterInnenprüfungen, die Verkürzung der Probezeit auf ein Monat, Freifahrt für Lehrlinge sowie die stärkere Förderung von Mädchen in nichttraditionellen Berufen sind Maßnahmen zur Beschäftigungsförderung, die längst hätten gesetzt werden müssen", so Vana.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003