BZÖ-Petzner: Kaltenegger wird zu glühendem Verfechter der zehn rechtsliberalen Grundsatzpositionen des BZÖ

Wien (OTS) - "Wer hätte sich das gedacht, dass der machtberauschte ÖVP-Generalsekretär und verzweifelte Bundespräsidentenkandidaten-Sucher Kaltenegger zum glühendsten Verfechter der zehn rechtsliberalen Grundsatzpositionen des BZÖ wird", kommentiert BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner einen heutigen entsprechenden Zeitungsbericht, in welchem die Programmankündigungen der ÖVP in Titel und Inhalt frappant dem ähneln, was seitens des BZÖ bereits auf den Tisch gelegt wurde.

So decken sich drei der fünf von Kaltenegger definierten "Wertepaare" haargenau mit den Grundsatzpositionen des BZÖ. (Beispiel: "Freiheit braucht Eigenverantwortung und Ordnung" heißt es beim BZÖ, woraus Kaltenegger für die ÖVP das "Wertepaar" "Freiheit und Verantwortung" formt) Und Kaltenegger-Sätze wie "Leistung muss sich lohnen" oder Vorschläge wie das Transferkonto oder das Pensionskonto finden sich längst beim BZÖ.

"Die ÖVP legt damit Zeugnis ab über die eigene programmatische Wüstenlandschaft und empfiehlt das BZÖ als visionäre politische Kraft mit neuen Antworten für die neuen Herausforderungen unserer Zeit. Vielen Dank für die Blumen, Kaltengger", bilanziert Petzner zufrieden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ (Bündnis Zukunft Österreich)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002