Wien: 14,1 Prozent mehr Arbeitslose im Oktober

Überbetriebliche Ausbildung für Jugendliche

Wien (OTS) - Das AMS Wien verzeichnete im Oktober einen Anstieg
der Arbeitslosenzahlen gegenüber dem Vorjahr von 14,1 Prozent. Damit waren in Wien 70.425 Personen arbeitslos gemeldet, um 8.679 mehr als vor einem Jahr. Dies ist weiterhin der geringste Zuwachs bundesweit:
In ganz Österreich stieg die Arbeitslosigkeit um 21,1 Prozent.
Auch diesmal waren in Wien Männer stärker vom Steigen der Arbeitslosigkeit betroffen als Frauen: Erhöhte sich diese bei letzteren um 12,3 Prozent oder 3.189 auf 29.116 Personen, so betrug das Plus bei den Männern 15,3 Prozent oder 5.490 Personen, womit insgesamt 41.309 Männer arbeitslos gemeldet waren.
Nach Altersgruppen getrennt zeigt sich folgendes Bild: Bei Jugendlichen bis 24 Jahre stieg die Arbeitslosigkeit um 12,3 Prozent, bei Erwachsenen von 25 bis 44 Jahre um 15,3 Prozent. Bei Personen älter als 45 Jahre stieg die Zahl der Arbeitslosen um 12,8 Prozent. Das bundesweite Minus auf dem Stellenmarkt schlägt sich auch in Wien nieder. Im Oktober meldeten die Betriebe dem AMS Wien insgesamt 5.210 neue offene Stellen, das sind um 3,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Auch die Zahl der offenen Lehrstellen ist gesunken. 340 Lehrplätze waren Ende Oktober verfügbar, um 5,8% weniger als vor einem Jahr.
Allerdings ist auch die Zahl der Lehrstellen suchenden Jugendlichen gesunken. 1.670 Jugendliche suchten per Ende Oktober einen Ausbildungsplatz, das sind um 772 oder 31,6% weniger als im Oktober des Vorjahres.
"Das überbetriebliche Ausbildungsangebot für Lehrstellen suchende Jugendliche greift nunmehr", analysiert AMS Wien Vizechefin Inge Friehs diese erfreuliche Entwicklung.
Die Zahl der Schulungen hat das AMS Wien gegenüber dem Vorjahr erhöht. Derzeit besuchen 24.923 Personen Weiterbildungskurse, das sind um 30,9% mehr als im Oktober 2008.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Susanne Rauscher
AMS Wien
Tel. 87871 50510
Mobil. 0664 4652583

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0001