Grüne Ottakring: Am Yppenplatz fallen die Bäume

Am Freitag, 30.10., wurden die ersten Bäume am Yppenplatz gefällt - Trotz Zusage der SPÖ gab es darüber keinerlei Information.

Wien (OTS) - Bis jetzt wurden vier Bäume gefällt, darunter einer der zwei großen im Südteil, und der größte Baum am Platz überhaupt, ein Ahorn im nördlichen Bereich. "Wir hatten die Zusage der SPÖ, uns umgehend über die Ergebnisse der Gutachten zum Zustand der Bäume am Platz zu informieren," so der Grüne Bezirksrat Cris Nessmann. Diese Zusage wurde nicht eingehalten. "Als erstes haben die Bäume von ihrer Fällung erfahren - von der Motorsäge", so Nessmann. "Für jeden gefällten Baum müssen erst neue nachwachsen. Das dauert aber Jahrzehnte. Der Park leidet ja im Sommer unter einem Mangel an Schatten, den wird auch eine Pergola nicht ausgleichen können.

Laut der Vorsitzenden des Umweltausschuss gab es bereits im September ein Gutachten zum Zustand der Bäume, das aber verworfen wurde. Daraufhin wurde ein neues erstellt. "Niemand weiß, was in den Gutachten steht, und warum es zwei brauchte," so Nessmann.

Die SPÖ ist mit ihrer Informationspolitik an einem Tiefpunkt angelangt. "Die BürgerInnen wissen überhaupt nicht, was noch passieren wird. Ich habe bis jetzt nur Leute getroffen, die sich ärgern. Fallen in den nächsten Wochen noch mehr Bäume?" so Nessmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002