BZÖ-Widmann fordert Ausstieg aus Nabucco-Projekt

Wien (OTS) - "Österreich muss aus dem Nabucco-Projekt aussteigen", fordert BZÖ-Energiesprecher Abg. Mag. Rainer Widmann. Grund dafür ist die Ankündigung des Iran, über diese Pipeline ebenfalls Gas liefern zu wollen. Damit verkomme das Projekt zu einer "Erpresserpipeline von Schurkenstaaten", so Widmann. Es sei zu befürchten, dass gerade der Iran künftig bei jedem Atomstreit am Gashahn drehe, warnt der BZÖ-Energiesprecher. Er erinnert, dass selbst die Türkei, die ja kein Schurkenstaat ist, Nabucco als Druckmittel in Verhandlungen eingesetzt habe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001