Berlakovich: Unterstützung für unsere Milchbauern greift

Steigende Bauernmilchpreise bestätigen unsere Maßnahmen

Wien (OTS) - Die Berglandmilch und die Gmundner zählen zu den größten österreichischen Molkereien. Sie haben nun angekündigt, mit Anfang November den Bauernmilchpreis weiter anzuheben. "Die Erhöhung der Bauernmilchpreise durch die Molkereien zeigt, dass die Maßnahmen, die wir auf europäischer und auf nationaler Ebene gesetzt haben, Wirkung zeigen. Das sind sehr positive Signale für den heimischen Milchbereich. Die Milchpreise entwickeln sich in die richtige Richtung," so Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich.

"Ich habe massiv von der Europäischen Kommission Maßnahmen zur Entlastung des angeschlagenen Milchsektors eingefordert. Die Maßnahmen zur Marktentlastung auf europäischer Ebene, wie etwa Exporterstattungen, Intervention und Absatzförderung, zeigen nun Wirkung," so Berlakovich.

Die nunmehrige Erhöhung des Bauernmilchpreises zeigt auch, dass meine Entscheidung, heuer die Milchquote nicht zuzuteilen, richtig war," so Berlakovich. Was das Auslaufen der Milchquote 2015 anlangt, betont Berlakovich, dass Nachfolgemodelle erarbeitet werden müssen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002