Bezirksmuseum 17: "100 Jahre Kunsteisbahn Engelmann"

Wien (OTS) - Am 10. November 1909 eröffnete der Techniker und Sportler Dipl.-Ing. Eduard Engelmann jun. (1864 - 1944) in Hernals die erste Freiluft-Kunsteisbahn der Welt. Anlässlich des 100-Jahre-Jubiläums der bekannten Eislaufanlage haben die Bezirkshistoriker des Bezirksmuseums Hernals (17., Hernalser Hauptstraße 72-74) eine für Groß und Klein empfehlenswerte Ausstellung gestaltet. Die hübsch arrangierte Schau hat den Titel "Engelmann - 100 Jahre 1. Freiluft-Kunsteisbahn der Welt" und läuft von Montag, 2. November, bis Montag, 1. März 2010. Zu sehen gibt es Fotos, Gemälde, Pokale, Medaillen, Schlittschuhe und zahlreiche andere Exponate. Die Umwandlung der ursprünglich bestehenden Natureis-Bahn zur Kunsteis-Anlage und bedeutsame Ereignisse in den nachfolgenden Jahren werden eindrucksvoll dargestellt. Besonders reizvoll ist ein Modell der ersten Freiluft-Kunsteisbahn. Geöffnet ist das Museum jeweils am Montag (16 bis 20 Uhr) sowie am ersten und dritten Sonntag im Monat (10 bis 12 Uhr). Der Eintritt ist gratis. An Feiertagen und während der Ferienzeit bleiben die Museumsräume gesperrt.

BV Dr. Pfeffer eröffnet Ausstellung am Montag, 2.11.

Die Eröffnung der Schau nimmt die Bezirksvorsteherin des 17. Bezirkes, Dr. Ilse Pfeffer, am Montag, 2. November, um 18.30 Uhr, vor. Einführende Worte zur Ausstellung spricht Stadtrat a. D. Josef Veleta. Am allgemein zugänglichen Eröffnungsabend nehmen Dr. Christian Engelmann als Vertreter der Familie und Hans Gunsam vom "Kunsteisbahn Engelmann Verein" teil. Für das Musik-Programm bei der Eröffnungsveranstaltung sorgt das Duo Herbert Schöndorfer und Karin Schlechta.

Informationen zur Eisbahn: www.engelmann.co.at

Mit der Errichtung der ersten Freiluft-Kunsteisanlage der Welt in Hernals konnte Hofrat Oberbaurat Eduard Engelmann jun. die Basis für etliche Erfolge heimischer Eiskunstläufer schaffen. Nicht nur der Spitzensport profitierte von Engelmanns Eisbahn. Über lange Jahre stellte der Förderer der Jugend den Platz für Schulkinder kostenlos zur Verfügung. Aus der Familie Engelmann gingen Olympiasieger, Weltmeister und Europameister hervor. In einer Begleitschrift zur Schau (Autor: Siegfried Neuhold) wird natürlich auch über den aus Hernals stammenden Eislauf-Weltmeister Karl Schäfer berichtet. Die ansprechend gestaltete Publikation ist im Museum gegen Spenden erhältlich. Informationen über die Historie der "Kunsteisbahn Engelmann", von der Inbetriebnahme bis zum späteren "Eislaufen auf dem Warenhausdach", kann man im Internet unter der URL www.engelmann.co.at lesen.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Hernals: www.bezirksmuseum.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004