WIFI exportiert Umwelttechnik-Know-how nach Russland

Wien (OTS/PWK802) - Svedlovski, eine der wirtschaftlich
stärksten Regionen der Russischen Föderation, bietet österreichischen Unternehmen vor allem im Bereich Umwelttechnik interessante Marktchancen. Das WIFI versteht sich als Türöffner für den Export von österreichischem Know-how und startete im Frühjahr als erstes internationales Weiterbildungsinstitut vor Ort bedarfsorientierte Ausbildungsprogramme. Für die russischen WIFI-Absolventinnen und -Absolventen gibt es in Österreich Firmenbesichtigungen und Kooperationsbörsen, die von der heimischen Wirtschaft intensiv genutzt werden.

Großes Interesse an Lehrgängen in Russland
WIFI Österreich-Kurator Dr. Michael Walter ist mit dem Pilotprojekt zufrieden: "Unser lokaler Partner, die Alumni-Vereinigung des MTP-Programms, nutzt sein hervorragendes Unternehmens-Netzwerk, um gemeinsam mit dem WIFI maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme zu entwickeln. Bereits im Zuge der Vorbereitung zeigten Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und ganz besonders Kommunalverwaltungsbehörden der Region Sverdlovsk großes Interesse an den Lehrgängen, die wir mit Unterstützung des österreichischen Honorarkonsulats in Ekaterinburg durchführen."

Neuer Lehrgang "Abfallmanagement"
Nach dem Start im Frühjahr mit dem Lehrgang "Energieeffizientes Bauen" begann am 16. Oktober 2009 der Lehrgang "Abfallmanagement". Österreichische Experten vermitteln in diesem 9-tägigen Intensivprogramm österreichisches Know-how zu den Themen Abfallsammlung, -sortierung, und -verwertung.

"Der Erfolg dieses Pilot-Projekts hat sich unter unseren russischen WIFI-Partnern bereits herumgesprochen", freut sich Walter. " Es ist daher geplant, WIFI-Umwelttechnik-Lehrgänge im kommenden Jahr auch in Kazan und Samara anzubieten."

Aktuell: Absolventen kennenlernen
Am Mittwoch, 2. Dezember 2009, besteht die Möglichkeit, die russischen Absolventinnen und Absolventen des aktuellen WIFI-Lehrgangs "Abfallmanagement" in Wien kennenzulernen. Interessierte wenden sich bitte an Mag. Adele Cechal:
Email: adele.cechal@wko.at; Telefon: 05 90 900-3542. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, WIFI, Team Internationaler Know-how Transfer (IKT)
Dr. Rudolf Ruzicka
Tel.: T:(+43) 0590 900-3101, F:(+43) 0590 900-286
ikt@wko.at
http://www.wifi.at/ikt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005