SJ Wien: Freie Bildung für alle!

Sozialistische Jugend Wien ruft zur Teilnahme an der großen Bildungsdemonstration in Wien auf

Wien (OTS) - Am Mittwoch, 28.10.2009, findet unter dem Motto "Geld für Bildung statt für Banken und Konzerne" eine Großdemonstration in Wien statt. Treffpunkt wird 17.00 Uhr beim Eingang der Hauptuniversität (Unirampe) sein. Stefan Jagsch, Vorsitzender der SJ Wien, weist auf die Kraft der Bewegung hin: "Die Audimax-Besetzung, die nun schon seit sechs Tagen auf die unhaltbaren Studienbedingungen lautstark hinweist, ist ein Beweis für die Stärke von Menschen, die sich für gemeinsame Anliegen zusammenschließen."****

Die Demonstration werde aber nicht nur von den Studierenden getragen, viele gesellschaftliche Gruppen - von den KindergärtnerInnen über migrantische Gruppen bis zu Schüler- und LehrerInnen und den Gewerkschaften - haben sich schon solidarisch erklärt. Die Protestbewegung für bessere Bildungsbedingungen jenseits von Bologna-Prozess und der neoliberalen Verwertungslogik werde weitergehen und nicht mit der Demonstration am Mittwoch enden.

"Egal wie sehr die JVP und die schwarze Aktionsgemeinschaft die Protestbewegung rund um die Audimax-Besetzung schlecht machen wollen - am Mittwoch werden sich neben den Studierenden auch tausende SchülerInnen aller Schulformen an der Demonstration beteiligen. Sie wissen nämlich: Der Kampf auf der Universität ist auch ihr Kampf um bessere und freie Bildung für alle," so Stefan Jagsch abschließend.

Demonstration
"Geld für Bildung statt für Banken und Konzerne!"
Zeit: Mittwoch, 28.10.2009, 17.00 Uhr
Ort: 1., Unirampe (Hauptuniversität Wien)

Rückfragen & Kontakt:

SJ Wien
Fabian Looman
Tel. Nr.: 0699 1 713 9 713
office@sj-wien.at
www.sj-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002