Eurofighter üben im Überschallbereich

Wien (OTS) - Im Rahmen der Einsatzvorbereitung finden vom 28. Oktober bis 06. November 2009 Überschallflüge mit dem Eurofighter statt. Am 31. Oktober sowie am 1. und 2. November finden keine Flüge statt.
Die Flüge finden in Gesamtösterreich, mit Ausnahme von Vorarlberg und Wien in einer Höhe zwischen 13.000 und 14.000 Meter statt.
Die konkrete Zuweisung der Räume erfolgt durch die Austro- Control, richtet sich nach dem aktuellen zivilen Flugverkehrsaufkommen und ist vorab nicht kalkulierbar. Ballungszentren und dichter besiedelte Gegenden werden grundsätzlich ausgespart. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass der Überschallknall am Boden wahrgenommen wird.
Der Eurofighter hat seit 1. Juli 2007 die aktive Luftraumüberwachung in Österreich zum Schutz unserer Lufthoheit übernommen. Zur Auftragserfüllung muss der Eurofighter rasch in große Höhen aufsteigen, um schnell ein unbekanntes Flugobjekt zu erreichen und zu identifizieren. Dazu erfolgt der Einsatz im Bedarfsfall mit Überschallgeschwindigkeit.
Dies muss von den Piloten im Rahmen der Ausbildung trainiert werden, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.
Rückfragehinweis: Streitkräfteführungskommando, Oberstleutnant Karl Krainer, 0664/622 3008

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001