Studierendenproteste auch in Salzburg!

Wien (OTS) - Nach Wien und Graz formiert sich auch in Salzburg der studentische Widerstand gegen die inakzeptable Bildungspolitik des Wissenschaftsministeriums. In Salzburg setzt die Plattform "Uni brennt - Salzburg" am Mittwoch in Zeichen des Protests.

"Die Politik des Wissenschaftsministeriums zielt seit Langem auf die finanzielle Aushungerung der österreichischen Universitäten ab," sagt Tatjana Markl vom Vorsitzteam der ÖH Salzburg. "Die massiven Auswirkungen der chronischen Unterfinanzierung dürfen nicht in Form von Studiengebühren und Zugangsbeschränkungen auf die Studierenden abgewälzt werden."

"Auch die vom Wissenschaftsministerium forcierte Zunahme prekärer Dienstverhältnisse an Universitäten ist entschieden abzulehnen," ergänzt Svjetlana Vulin vom Vorsitzteam der ÖH Salzburg.

Gemeinsam mit anderen Organisationen der Plattform "Uni brennt -Salzburg" ruft die ÖH Salzburg zu einer Demonstration am Mittwoch, 28.10., um 15.00 Uhr vor dem Haus für Gesellschaftswissenschaften (Rudolfskai 42) auf.

Rückfragen & Kontakt:

Kay-Michael Dankl
Referent für Bildungspolitik
ÖH Salzburg
bildung@oeh-salzburg.at
Tel.: 0650 - 3078660

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHS0001