Schönpass/Riepl: Das neue Kinderbetreuungsgeld bietet größtmögliche Wahlfreiheit für Mütter und Väter

Wien (OTS/SK) - Die Einführung des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgelds wurde am Donnerstag in einer Sitzung des Nationalrats auch von SPÖ-Nationalratsabgeordneter Rosemarie Schönpass und von SPÖ-Nationalratsabgeordnetem Franz Riepl sehr begrüßt. Mit dem heute beschlossenen Gesetz sei eine langjährige Forderung der SPÖ durchgesetzt worden. ****

"Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld kommt unterschiedlichen Lebenssituationen entgegen und bietet die größtmögliche Wahlfreiheit für Mütter und Väter", betonte Schönpass. Riepl schloss sich an und ergänzte: "Familienförderung hatte für die SPÖ schon immer einen hohen Stellenwert."

Beide sprachen Frauenministerin Heinisch-Hosek ihren Dank für das Ergebnis ihrer Arbeit, nämlich die neuen Varianten des Kinderbetreuungsgelds, aus. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011