BZÖ-KO Scheuch: Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung ernst nehmen!

Opferschutz vor Täterschutz!

Klagenfurt (OTS) - BZÖ-Klubobmann Ing. Kurt Scheuch nutzte heute die Gelegenheit, um bei der Enquete des Kärntner Landtages zur Sicherheit und Kriminalität einmal mehr einzufordern, dass Sicherheitsbedürfnis der Kärntner Bevölkerung ernst zu nehmen. "Dieses hat Vorrang, vor der Befriedung der Interessen straffälliger Asylanten", so Scheuch.

Besonders kritisch beleuchtete Scheuch die Tatsache, dass - vor allem auch medial - derzeit der Täterschutz vor den Opferschutz gestellt werde. "Dies muss sich umkehren und auch das Strafausmaß bei Gewaltdelikten - vor allem bei Gewalt gegen Kinder und Frauen - muss verschärft werden", fordert Scheuch.

Scheuch gab ein klares Bekenntnis zur verstärkten Unterstützung der Exekutive ab und strich auch die Wichtigkeit der Polizeipräsenz vor Ort als abschreckende Wirkung für Kriminelle hervor. Die Aufnahme neu auszubildender Polizisten sei natürlich zu begrüßen, jedoch benötige Kärnten zusätzliche Polizeikräfte, um die steigende Kriminalität in den Griff zu kriegen, erklärte Scheuch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004