Csörgits: SPÖ-geführte Regierung setzt Schwerpunkt auf gute Familienpolitik

Einkommensabhängiges Kindergeld stärkt Chancen am Arbeitsmarkt

Wien (OTS/SK) - "Österreich steht in Zusammenhang mit Familienleistungen im Rahmen der OECD an zweiter Stelle. Das zeigt deutlich, dass die SPÖ-geführte Regierung einen ganz besonderen Schwerpunkt auf eine gezielte, gute Familienpolitik legt", so SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits am Donnerstag im Nationalrat. Csörgits nannte auch zentrale Vorteile des einkommensabhängigen Kindergelds: Zum einen ermögliche es Vätern, in einer ganz wichtigen Lebensphase des Kindes dabei zu sein, und zum anderen belege eine aktuelle WIFO-Studie, dass das Kinderbetreuungsgeld neu umverteilende Wirkung zwischen den Geschlechtern habe und auch die Chancen am Arbeitsmarkt verstärken werde. "Alle Maßnahmen, die dazu führen, Frauen und Eltern vom Arbeitsmarkt fernzuhalten, lehnen wir ab. Die SPÖ setzt auf mehr Kinderbetreuungseinrichtungen und auf mehr Möglichkeiten für Väter und Mütter, Beruf und Familie zu vereinbaren." Denn damit helfe man jungen Eltern und schaffe gute Arbeitsplätze, so Csörgits abschließend. **** (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010