Menschen mit Behinderungen können sich auf Wien verlassen

Stadträtin Wehsely eröffnet Wohngemeinschaft im Karree St. Marx

Wien (OTS) - Eine neue Wohngemeinschaft für Personen mit Behinderungen, die bislang im Wiener Otto-Wagner-Spital wohnten, wurde heute, Donnerstag, von Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely im Karree St. Marx eröffnet. Bis zu elf Personen können in der neuen Wohngemeinschaft bedürfnisorientiert leben. "Die WienerInnen können sich auf ihre Stadt verlassen. Die neue Wohngemeinschaft im Karree St. Marx ist ein wichtiger Mosaikstein in der Versorgung von Menschen mit Behinderungen. Wir wollen sie dabei unterstützen, ihren Möglichkeiten entsprechend voll am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können", erklärte Wehsely am Donnerstag bei der Eröffnung.**** (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81231
Fax: 01 4000-99-81 231
Mobil: 0676 8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

Walter Hiller
Öffentlichkeitsarbeit
Auftakt-Gmbh
Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen
Mobil: 0664 819 10 83
E-Mail: pr@auftakt-gmbh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017