FPÖ-Königshofer: Schutzmachtfunktion Österreichs für Südtirol in die österreichische Bundesverfassung

Bedauerlicherweise wieder eine Chance vergeben, SPÖ und ÖVP stimmten Antrag nicht zu

Wien (OTS) - Die freiheitliche Nationalräte Carmen Gartelgruber
und DDr. Werner Königshofer unterstützten gestern einen FPÖ-Fristsetzungsantrag an die österreichische Regierung, wonach die Schutzmachtfunktion Österreichs für Südtirol in die österreichische Bundesverfassung aufgenommen werden sollte. "Bedauerlicherweise wollten außer dem BZÖ alle anderen Parteien diesem Antrag nicht beitreten. In einer namentlichen Abstimmung votierten die Tiroler Abgeordneten Gartelgruber, Königshofer und Huber für und Gahr, Hakl, Hörl und Lettenbichler von der ÖVP sowie Auer und Wurm von der SPÖ gegen diesen Antrag. Damit hat es das österreichische Parlament verabsäumt, ein deutliches Signal in Richtung Südtirol und Italien zu senden, wodurch wiederum eine Chance vergeben wurde", so der freiheitliche NAbg. Königshofer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004