Unheimlicher Nationalfeiertag im Leopold Museum

Ermäßigter Eintritt und Gratisführungen zu MUNCH

Wien (OTS) -

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS0042 vom 22.10

200 Meisterwerke des Unheimlichen
Das Leopold Museum lädt zu einem unheimlichen Nationalfeiertag bei Munch und Co.

Am Sonntag, 26. Oktober 2009 steht die Ausstellung des Herbstes, "Edvard Munch und das Unheimliche" im Mittelpunkt der Aktivitäten. Mehr als 200 Meisterwerke von Munch, Ensor, Kubin u.v.a. zeigen die unheimlichsten Bilder des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Gespenster, Hexen und spiritistische Sitzungen. Skelette, dunkle Treppen und düstere Moore. Kein Aspekt des Schaurigen fehlt in der großen Herbstschau des Leopold Museum.

Ermäßigter Eintritt und Gratisführungen

Anlässlich der Feier des Nationalfeiertages ist das Vollpreisticket um Euro 3.- ermäßigt. Statt Euro 10.- zahlen BesucherInnen nur Euro 7.- Je zwei Gratis-Spezialführungen zur Munch-Ausstellung locken um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr zu den Bildern des Grauens und Zwielichts.

Cafè Munch und Gratisposter für jeden Museumsbesucher

Das Leopold Museum öffnet am Nationalfeiertag das Cafè Munch mit speziellen Munch-Angeboten. Und jeder Besucher der Munch-Ausstellung erhält ein Original Munch-Ausstellungsposter gratis!

Schiele und Klimt

Für alle, die nicht nur Unheimliches sehen wollen, sind selbstverständlich die weltweit größte Egon Schiele-Sammlung, die Wien 1900 Präsentation und die Kunst vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit geöffnet.

Leopold Museum am Nationalfeiertag
Geöffnet: 10 bis 18 Uhr
Führungen zur Munch Ausstellung: 11, 13 und 15 Uhr www.leopoldmuseum.org

Bilder finden Sie unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&dir=200910&u=68&a=event&e=20091015_m
sowie
http://pressefotos.at/m.php?g=1&dir=200910&u=66&a=event&e=20091015_a

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Klaus Pokorny
Presse / Public Relations
Leopold Museum-Privatstiftung
MuseumsQuartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien
Tel. 0043 1 525 70 - 1507
Fax 0043 1 525 70 - 1500
presse@leopoldmuseum.org
http://www.leopoldmuseum.org/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPM0001