Wurm zu Karas: Ist die Crème de la Crème männlich?

Männliche Seilschaften offenbar wichtiger als Geschlechterparität

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm zeigte sich verwundert über die wenig fortschrittlichen Ansagen des EU-Abgeordneten Othmar Karas zur Bestellung eines österreichischen EU-Kommissars. "Offenbar zählen in der ÖVP männliche Seilschaften noch immer mehr als Geschlechterparität", kritisierte Wurm am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Karas forderte in einer Stellungnahme, dass die nächste EU-Kommission aus der "Crème de la Crème" des europäischen Engagements mit Eigenschaften wie "Kompetenz, europäischer Leidenschaft und Kommunikationsfähigkeit" auszuwählen sei. ****

"Offensichtlich spricht Karas Frauen diese Eigenschaften ab. Wie sonst ist es zu erklären, dass bisher lediglich drei Frauen für die Position einer EU-Kommissarin im Gespräch sind. Österreich könnte hier mit gutem Beispiel voran gehen", so Wurm abschließend. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0027