Schild zu ÖSTERREICH: "Ich kann noch nicht voll angreifen"

Marlies fehlt am Samstag beim Weltcup-Auftakt in Sölden

Salzburg (OTS) - Ski-Star Marlies Schild (28) leidet noch immer an den Folgen ihres bösen Trainingsunfalls am 9. Oktober 2008. Beim Weltcup-Auftakt in Sölden am kommenden Samstag kann sie nicht starten. Marlies in einem Interview mit ÖSTERREICH (Donnerstag-Ausgabe): "Da gibt es keine Hoffnung mehr. Ich bin definitiv nicht dabei. Ich konnte bis jetzt ja nicht einmal Riesentorlauf trainieren."

Im ÖSTERREICH-Interview verrät sie: "Ich habe beim Fahren noch immer Schmerzen. Ich will nicht jammern, kann noch nicht voll angreifen, an meine Grenzen gehen. Da fehlt noch einiges. Und bevor ich nicht wirklich konkurrenzfähig bin, werde ich auch kein Rennen bestreiten." Sie hofft jetzt auf ein Comeback beim Slalom von Levi.

Schild dachte auch schon an Rücktritt: "Es gab solche Momente. Irgendwann hast du die Situation einfach satt. Aber ich trainiere nicht, um das Handtuch zu werfen. Und: Nur um 20. zu werden, dafür tue ich mir das Ganze sicher nicht mehr an."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001