Berlakovich: EU-Umweltminister sind Vorreiter am Weg nach Kopenhagen

Verhandlungsmandat der EU für Klimaschutzverhandlungen gestärkt

Wien (OTS) - In einer intensiven Debatte haben sich die 27 UmweltministerInnen heute das Verhandlungsmandat für die UN-Klimakonferenz Mitte Dezember in Kopenhagen definiert. "Diese Einigung bestätigt einmal mehr die Vorreiterrolle der EU-Umweltminister. Wir geben das Tempo vor und gehen mit gutem Beispiel voran. Nun gibt es eine konkrete Position der EU mit einem klar definierten Verhandlungsrahmen. Jetzt geht es darum, dass auch andere Länder, wie USA, China und Russland die Karten auf den Tisch legen", so Umweltminister Niki Berlakovich.

Nun liegt es an den Staats- und Regierungschefs der EU, Ende kommender Woche am Europäischen Rat die noch offenen Finanzierungsfragen zu klären, um das Mandat zu komplettieren. "Ich bin zwar skeptisch, dass wir in Kopenhagen tatsächlich ein umfassendes Abkommen beschließen werden, aber wir brauchen zumindest eine Einigung über verbindliche Eckpunkte für den Klimaschutz. Daher lasse ich bis dahin nichts unversucht, die anderen Verhandlungspartner von der Notwendigkeit konkreter Verpflichtungen zum weltweiten Klimaschutz zu überzeugen", so Minister Berlakovich abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002