Fritz Schmöllebeck zum Rektor der FH Technikum Wien wiedergewählt

Wien (OTS) - Das Kollegium der Fachhochschule Technikum Wien hat gestern Abend FH-Prof. DI Dr. Fritz Schmöllebeck mit klarer Mehrheit zum Rektor wiedergewählt. Ab November 2009 tritt Fritz Schmöllebeck seine dritte vierjährige Amtsperiode an der größten rein technischen Fachhochschule Österreichs an. Zum Vize-Rektor wurde FH-Prof. DI Christian Kollmitzer gewählt.

Fritz Schmöllebeck hat bereits in den vergangenen acht Jahren als Rektor die Weiterentwicklung und den Ausbau der FH Technikum Wien zur größten rein technischen Fachhochschule wesentlich mitgestaltet. Seine bisherigen Amtsperioden zeichneten sich insbesondere durch die Entwicklung neuer Bildungsprodukte im Bereich von Schlüsseltechnologien und durch die Entwicklung von Forschungsleistung an der FH Technikum Wien aus.

Im Mittelpunkt des von Fritz Schmöllebeck vorgestellten künftigen Programms stehen im Wesentlichen drei große Themen:

  • Die Rolle und Positionierung der FH Technikum Wien im Hinblick auf die bevorstehenden Veränderungen im tertiären Bildungssektor in Österreich
  • Die Weiterentwicklung und konsequente Positionierung der FH Technikum Wien als führende technisch-naturwissenschaftliche Fachhochschule
  • Die nachhaltige Entwicklung von Forschungskompetenz in drei Kernbereichen

Die Entwicklung eines Österreichischen Hochschulplans für den gesamten tertiären Bildungssektor, die Einrichtung einer gemeinsamen externen Qualitätssicherung aller Hochschulsektoren nach europäischen Maßstäben und die bevorstehende Novellierung des Fachhochschul-Studiengesetzes "selbstbewusst mitzugestalten", sieht Fritz Schmöllebeck als eine der wesentlichen Aufgaben bei der künftigen Positionierung der FH Technikum Wien im gesamten tertiären Sektor. Er wird hier - auch als Vizepräsident der Österreichischen Fachhochschulkonferenz - bei der Abstimmung von Rahmenbedingungen und bei Gesetzeswerdungen eine wichtige Rolle übernehmen.

Schwerpunkte bei der Weiterentwicklung der FH Technikum Wien als führende technisch-naturwissenschaftliche Fachhochschule sind für Schmöllebeck die konsequente weitere Steigerung der Qualität in der Lehre und die Entwicklung individueller Qualitätsmerkmale ebenso wie der kontinuierliche Ausbau der Internationalisierung. Die erfolgreiche Entwicklung des Bereiches F&E - die Fachhochschule Technikum Wien hat ihren F&E-Umsatz in den vergangenen Jahren verdreifacht und liegt damit aktuell österreichweit auf Platz vier von 20 Trägerorganisationen - will Rektor Schmöllebeck in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Er strebt in diesem Zusammenhang die nachhaltige Entwicklung von drei F&E-Kernbereichen an.

"Wir freuen uns, dass wir Dr. Schmöllebeck abermals als Rektor der FH Technikum Wien gewinnen konnten und sind überzeugt davon, dass unsere FH mit ihm bestens für die Zukunft aufgestellt ist und die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in den Führungsgremien der Fachhochschule konsequent weiter fortgesetzt werden kann", so die Geschäftsführung der FH Technikum Wien, Dr. Michael Würdinger und Mag. Angelika Ott.

FH-Prof. DI Dr. Fritz Schmöllebeck, der seine wissenschaftlich-berufliche Karriere an der TU Wien startete, ist seit 2001 Rektor der Fachhochschule Technikum Wien. Davor war er Leiter des Diplom-Studienganges Elektronik, seit 2005 leitet er den Master-Studiengang Telekommunikation und Internettechnologien. FH-Prof. DI Christian Kollmitzer leitet seit 1999 den Bachelor-Studiengang Elektronik/Wirtschaft und seit 2006 den Master-Studiengang Industrielle Elektronik. 2008 übernahm er die Leitung des Instituts für Electronic Engineering. Seit 2001 ist Christian Kollmitzer Vize-Rektor.

Fachhochschule Technikum Wien

Mit über 3.200 AbsolventInnen und mehr als 2.500 Studierenden sowie derzeit 11 Bachelor- und 16 Masterstudiengängen ist die FH Technikum Wien die größte rein technische Fachhochschule in Österreich. Das wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Studienangebot ist vielfältig und individuell kombinierbar. Die Studiengänge werden in Vollzeit- und/oder berufsbegleitender Form sowie als Fernstudium angeboten. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird an der FH Technikum Wien auch großer Wert auf Sprachausbildung sowie wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Die FH Technikum Wien wurde 1994 als erste Fachhochschule Wiens gegründet und ist ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). www.technikum-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

FH Technikum Wien
Mag. Andrea Russ
T: +43/1/333 40 77-456
E: andrea.russ@technikum-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEC0001