Zum Inhalt springen

SPÖ Rohr: Finanzierung und Bau des Koralmtunnels ist gesichert

"Verlange von BM Bures und der Bundesregierung raschest mögliche Realisierung des Koralmtunnels"

Klagenfurt (OTS) - Wie die zuständige Bundesministerin, Doris Bures, dem Kärntner LHStv. Reinhart Rohr in einem Telefonat mitteilte und die ÖBB heute in einer Pressekonferenz öffentlich bekannt gab, sei die Endfertigstellung und normale Befahrbarkeit der Koralmbahn laut ÖBB aufgrund letzter aktueller Untersuchungen angeblich erst zu Beginn des Jahres 2020 gesichert, weil die geologischen Voraussetzungen trotz termingemäßem Start bei den einzelnen Bauabschnitten einen schnelleren Tunnelvortrieb nicht möglich machen.

Rohr hat in diesem Telefonat auch ausdrücklich von Bundesministerin Bures und den ÖBB verlangt, dass man die zwischen dem Bund und den Ländern Kärnten und Steiermark geschlossen Verträge auf dieser neuen Grundlagen jedenfalls überprüft und allenfalls notwendige Adaptierungen rechtsverbindlich und unumstößlich vornimmt, um die 100-prozentige Verlässlichkeit unter den Vertragspartnern sicherzustellen.

Für ihn, Rohr, sei es wichtig, dass die Finanzierung für den Koralmtunnel und die Bahnstrecke gesichert ist und diese wichtigste Zukunftsinfrastruktur für eine zeitgemäße Verkehrsanbindung Kärntens, mit 100 % Sicherheit kommt.
"Derart große Projekte haben natürlich immer auch die eine oder andere Unvorhersehbarkeit, aber auf Basis der aktuellsten Grundlagen der ÖBB sollten solche nun ausgeschalten sein", sagt Rohr.

Er, Rohr, bedaure es sehr, dass die ihm gegenüber abgegebenen Versprechen sowohl seitens der Bundesministerin Bures, wie auch der ÖBB, den Eindruck möglich machen, dass das Koralmtunnelprojekt zum politischen Spiel- und Streitfall werde. "Das muss im Interesse der Kärntner Bevölkerung und für die Sicherheit des Projektes in Zukunft jedenfalls vermieden werden, indem die Versprechen auch wirklich halten", so Rohr abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle SPÖ Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)463-5 77 88

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002