"im ZENTRUM" am 18. Oktober: Jung gegen Alt - ist der Wohlstand in Österreich gerecht verteilt?

Wien (OTS) - Immer dann, wenn es um die jährlichen Pensionserhöhungen geht, bricht der Konflikt über die Verteilungsgerechtigkeit zwischen Jung und Alt von neuem auf. In Zeiten knapper Kassen und rasant steigender Arbeitslosigkeit wird diese Frage noch brisanter. Gehen Pensionserhöhungen zu Lasten der jungen Generation? Überspannen die Seniorenvertreter diesmal mit ihren Forderungen den Bogen? Oder machen sich die Jungen grundlos Sorgen um ihre Altersversorgung? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 18. Oktober 2009, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM"

Karl Blecha
Präsident des Österreichischen Pensionistenverbandes, SPÖ

Andreas Khol
Präsident des Österreichischen Seniorenbundes, ÖVP

Marie Ringler
Landtagsabgeordnete Wien, die Grünen

Markus Beyrer
Generalsekretär der Industriellenvereinigung

Wolfgang Moitzi
Vorsitzender der Bundesjugendvertretung und der Sozialistischen Jugend

Wolfgang Mazal
Pensionsexperte

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001