Grüne Wien zu Bildnis Wally: Inakzeptable antisemitische Entgleisung Leopolds

Schreuder: "Hier geht es um Gerechtigkeit gegenüber NS-Opfern"

Wien (OTS) - Als inakzeptable antisemitsche Entgleisung bezeichnet Gemeinderat Marco Schreuder von den Grünen Wien die heutigen Äußerungen von Rudolf Leopold. Leopold hatte im Zusammenhang mit dem Streit um das "Bildnis Wally" die Gegnerseite bezichtigt, es gehe ihr "nur ums Geld". Schreuder: "Auch das Rechtsverständnis von Leopold lässt zu wünschen übrig, wenn er während eines laufenden Verfahrens von der "Einseitigkeit dort drüben" spricht. Diese Äußerungen Leopolds sind inakzeptabel und eines Wiener Museumsdirektors nicht würdig. Leopold hat den Sinn der Restitution noch immer nicht verstanden - denn hier geht es um Gerechtigkeit gegenüber NS-Opfern und nicht um die persönlichen Befindlichkeiten und antisemitischen Einstellungen eines Kunstsammlers", so Schreuder abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005