Pflegenotstand: Hacklerregelung muss bleiben

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Bundesvertretung 9 in der GÖD Pflege- und Sozialberufe Johann Hable fordert die Beibehaltung der Hacklerregelung in vollem Umfang.

Bei allem Verständnis für die Finanznot des Staates, gibt es aber eine eklatante Not an genügend Pflegepersonal. In den Spitälern und in der Hauskrankenpflege müssen tausende Überstunden geleistet werden. Das Personal ist an der Grenze der Belastbarkeit angekommen!

Es darf daher dem Pflegepersonal der Pensionsantritt mit 40 bzw. 50 Jahren abschlagsfrei NICHT genommen werden.

Wir werden für unser Personal kämpfen!

Rückfragen & Kontakt:

Johann Hable
Vorsitzender der Bundesvertretung 9
Gesundheits- und Sozialberufe
Gewerkschaft öffentlicher Dienst
Handy: 0664/2435335

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001