"Bildnis Wally": Israelitische Kultusgemeinde verurteilt heutige Aussage von Rudolf Leopold

Wien (OTS) - Die Israelitische Kultusgemeinde gibt zum laufenden Verfahren keine Stellungnahmen ab. Die heutige Aussage von Rudolf Leopold "der Gegenseite geht es nur ums Geld", ist ein neuerlicher Beweis seiner antisemitischen Gesinnung. Nach so vielen Jahren und angesichts seines fortgeschrittenen Alters sollte auch Rudolf Leopold endlich verstanden haben, worum es in Restitutionsfällen und insbesondere im Fall "Wally! eigentlich geht, nämlich um allzu späte Gerechtigkeit. Es ist unerträglich, dass sich Leopold weiterhin antisemitischer Klischees bedient und die Nachkommen von NS-Opfern diffamiert. Kein anderer österreichischer Museumsdirektor/direktorin würde eine solche Aussage tätigen.

Dr. Ariel Muzicant, Präsident
Erika Jakubovits, Exekutiv Direktorin des Präsidiums der Israelitischen Kultusgemeinde

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde
Tel.: (01) 53 104-180

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001