Sima/Malyar: Klimaschutz-Beratung für Klein- und Mittelbetriebe

"Mit Klimaschutzmaßnahmen bares Geld sparen und die Umwelt entlasten!"

Wien (OTS) - Gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Martina Malyar und
der Raiffeisen-Landesbank Wien hat Umweltstadträtin Ulli Sima am Mittwochabend Klein- und Mittelbetriebe zu einem Informationsabend in Sachen Klimaschutz auf die Summerstage geladen, über 100 Interessierte waren der Einladung gefolgt.

"Gerade in den Klein- und Mittelbetrieben gibt es viel Potential, um klimaschädigende Gase zu reduzieren, verbunden mit einer deutlichen Einsparung von Betriebskosten, Klimaschutz zahlt sich aus", so Sima. Das beste Beispiel dafür sind die ÖkobusinessPlan Betriebe, die nach einer fachkundigen Beratung Umweltschutzmaßnahmen setzen und sich damit Betriebskosten sparen, über 680 Betriebe beteiligen sich wienweit bereits an diesem Programm. Durch Umsetzung der Umweltschutzmaßnahmen in den letzten 10 Jahren konnten Wiens ÖkoBusinessPlan-Betriebe bereits 47,1 Millionen Euro an Betriebskosten einsparen. Schon innerhalb von fünf Jahren haben sich zwei Drittel der Investitionen in den Umweltschutz für den Betrieb amortisiert. Beraten wurden die interessierten Betriebe auf der Summerstage gestern von ExpertInnen des ÖkobusinessPlan Wiens in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenlandesbank, deren Vertreter konkret in Sachen Investitions- und Energieeffizienzberatung informiert hat. Das Angebot wurde von den Vertretern der Klein- und Mittelbetriebe gut angenommen.

Bezirksvorsteherin Martina Malyar verwies in diesem Zusammenhang auf das Klimaschutzprogramm Alsergrund. "Ein wichtiger Punkt in unserem Programm ist auch die Öffentlichkeitsarbeit, denn noch immer geht es auch darum, für den Klimaschutz zu werben und zum bewussten Gebrauch unserer Ressourcen anzuregen", erläutert die Bezirkschefin. Der gestrige Abend war eine gelungene Gelegenheit dazu, sich zum einen zu informieren, aber auch zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. "Die vielen Betriebe, die in Sachen Klimaschutz schon aktiv sind, zeigen sehr eindrucksvoll, dass sich Klima- und Umweltschutzmaßnahmen für alle rechnen - für die Betriebe selbst und auch für unsere Umwelt", so Sima abschließend.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/ (Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020