Grüne Wien fordern Verbot von giftigem Kunststoffspielzeug in Wiener Kindergärten und Kindergrippen

Maresch: Stadt Wien muss handeln!

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit den heute von Global 2000 vorgelegten Daten über besorgniserregende chemische Substanzen in Babyschnullern verlangt der Umweltsprecher der Wiener Grünen, Rüdiger Maresch, Maßnahmen der Stadt Wien. Die hormonell wirksame Substanz Bisphenol A, die vor allem für Kinder und Säuglinge gefährlich ist kann nicht nur in Babyschnullern vorkommen, sondern auch in vielen anderen Kunststoff-Kinderspielzeugen. "Wir verlangen von den zuständigen StadträtInnen, Sima, Wehsely und Oxonitsch Maßnahmen, dass Kunststoffprodukte, in denen hormonell wirksame Stoffe enthalten sind, nicht mehr in den Wiener Kindergärten und Kindergrippen verwendet werden dürfen", so Maresch.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001