Schweizer Bergkristall: Neue Monte Rosa-Hütte eröffnet

Wolkersdorf (OTS) - Vor kurzem wurde die Neue Monte Rosa-Hütte im Schweizer Mont-Blanc-Massiv eröffnet. Nach der Winterpause können Wanderer und Bergsteiger hier mit grandiosem Blick auf die Alpen nächtigen.

Der fünfgeschoßige Holzbau, der aufgrund seiner metallisch schimmernden Aluminiumhülle vielmehr an einen Bergkristall erinnert als an eine Hütte, beeindruckte die Besucher durch sein ästhetisches Konzept und sein Ressourcenmanagement gleichermaßen. Abgeschnitten von jeder Infrastruktur versorgt sich dieses Gebäude fast vollständig selbst mit Energie und Wasser. Eine 120 m2 große Photovoltaikanlage, ein 60 m2 großer thermischer Kollektor für Warmwasser und ein mit Rapsöl betriebenes Blockheizkraftwerk machen die Neue Monte Rosa Hütte zu 90 Prozent energieautark.

Rund 2900 Meter über dem Meer muss die Hütte zudem eisiger Kälte und enormen Windkräften standhalten. Um das zu gewährleisten, haben der Schweizer Alpen-Club SAC und die ETH Zürich auf interdisziplinäre Zusammenarbeit gesetzt und mit Fachleuten aus Industrie und Baupraxis kooperiert. So auch mit dem Dachfensterspezialisten VELUX, der das Projekt sowohl mit Know-how als auch Material unterstützte. "VELUX hat hier Dachflächenfenster mit Dreischicht-Verglasung und hervorragenden Wärmedämmeigenschaften eingesetzt", erklärt VELUX Austria Marketingleiter Mag. Bernhard Leidinger.

Nach der Winterpause, genauer gesagt ab März 2010, stehen den Alpinisten 18 Mehrbettzimmer für bis zu 120 Gäste zur Verfügung. Die durch Bau und Betrieb der Hütte gewonnenen Erkenntnisse in Punkto Energieoptimierung werden in Zukunft auch in Neubau- und Sanierungskonzepte einfließen und helfen, CO2-Emissionen zu reduzieren.

Nähere Infos unter: http://www.neuemonterosahuette.ch

Rückfragen & Kontakt:

senft&partner, Praterstraße 25a/13, 1020 Wien, Tel. 01/2198542-23

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001