Munch-Preview im Leopold Museum

Erster Blick auf Meisterwerke des Unheimlichen

Wien (OTS) - Dr. Elisabeth Leopold und Dir. Peter Weinhäupl luden zur Erstbesichtigung der großen Munch-Schau ins Leopold Museum. Angesichts der mehr als 200 Meisterwerke von Munch & Co gerieten Verleger Nikolaus Brandstätter, Künstler Manfred Bockelmann und TV-Legende Peter Lodynski ins Schwärmen. AusstellungsCo-Kurator Michael Fuhr, Sammler Rudi Schmutz und Mathematik-Doyen Rudolf Taschner ließen sich von Munch & Co inspirieren. Belvedere-Finanzchefin Teresa Marchesani, Prof. Leonore Boeckl, Leopold Museum-Kurator Franz Smola und Galerist Haakon Mehren delektierten sich an Kunstschätzen und norwegischen Spezialitäten.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=68&dir=200910&e=20091014_m&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Klaus Pokorny
Presse / Public Relations
Leopold Museum-Privatstiftung
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Tel.: 0043 1 525 70 - 1507
Fax: 0043 1 525 70 - 1500
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002