VP-Leeb zum Tag der Lehre: "Lehrlinge berufsfit machen"

Betriebe müssen immer noch schulische Defizite ausgleichen

Wien (OTS) - "Wir müssen die Lehrlinge fit für das Berufsleben machen. Dazu gehören auch entsprechende Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Derzeit haben viele Betriebe das Problem, dass sie nicht genügend Lehrlinge finden, die diese Kompetenzen haben. Hier muss bereits in den Pflichtschulen entsprechend gegengesteuert werden. Denn es kann nicht auf Dauer die Lösung sein, dass Betriebe die schulischen Defizite ausgleichen müssen." Das sagt die Wiener VP-Stadträtin Isabella Leeb anlässlich des heutigen "Tags der Lehre". Ein wichtiger Schritt für sie wäre auch, den Stellenwert und das Image der Lehre entsprechend zu verbessern: "Man muss jungen Leuten klar machen, dass sie nicht Menschen zweiter Klasse sind, wenn sie einen Lehrberuf ergreifen und nicht die Matura machen. Auch mit Lehre lässt sich heute schönes Geld verdienen."

In der Pflicht sieht die Stadträtin vor allem die Verantwortlichen im Pflichtschulbereich: "Die derzeitige Situation in den polytechnischen Schulen ist untragbar. Die Lehrerinnen und Lehrer dort leisten zwar Großartiges, werden aber vom Stadtschulrat schmählich im Stich gelassen. Hier ist die Stadtschulratspräsidentin gefordert, endlich tätig zu werden. Es wird auch nicht reichen, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in überbetrieblichen Lehrwerkstätten zu verstecken. Wir müssen jungen Menschen eine Perspektive geben. Insofern ist es ganz wichtig, den heutigen Tag der Lehre zu einem Umdenken zu nutzen: Wir müssen in den Köpfen aller verankern, dass die Lehrlinge von heute die Facharbeiter von morgen sind. Gerade in Wien mit den zahlreichen Klein- und Mittelbetrieben liegt in diesem Umdenken die einzige Hoffnung, die Situation zum Positiven zu verändern", so Leeb abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001