Johannes Hahn: Wir stärken mit der Mechatronik ein wichtiges Zukunftsfeld

Wissenschaftsminister eröffnet Bauteil I des Science Parks an der Linzer Johannes Kepler Universität

Linz (OTS) - "Wir stärken mit der Mechatronik ein wichtiges Zukunftsfeld", so Wissenschaftsminister Johannes Hahn bei der Eröffnung des Science Parks an der Linzer Johannes Kepler Universität (JKU). Mit dem Neubau für die Mechatronik wurde nun der erste Bauteil des Science Parks abgeschlossen, im Sommer war bereits der Spatenstich für die Bauteile II und III erfolgt.

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF) investierte rund 33 Millionen Euro in diesen Bau. "Zahlreiche Studierende und Lehrende profitieren davon", betont der Minister. "Wir konnten eine wichtige Voraussetzung und gute Rahmenbedingungen schaffen, um das vorhandene Entwicklungspotenzial entsprechend ausschöpfen zu können", ist der Minister überzeugt.

Johannes Hahn verwies weiters auf die beiden Konjunkturpakete des Bundes, die zusätzliche Impulse für Wissenschaft und Forschung schaffen. "Mehr als ein Viertel der Mittel aus dem Konjunkturpaket II fließen an die Johannes Kepler Universität", so der Minister. Weiters betonte Hahn den positiven Nutzen sowohl für die Forschung wie für die Wirtschaft in Oberösterreich: "Gemeinsam mit dem Science Park entsteht ein Wissenschaftszentrum, das auch eine Brücke zwischen der JKU und der oberösterreichischen Wirtschaft schlägt."

"Wissen schafft Arbeit. Das belegen die Arbeitsmarktdaten von Monat zu Monat", so der Minister. "Daher werden wir auch künftig die Anstrengungen fortsetzen, um jungen Menschen bestmögliche Rahmenbedingungen für ihre Ausbildung zu schaffen."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressebüro
Tel.: +43/1/53120-9007

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001