Instandsetzung der Straßenoberfläche in der Spittelauer Lände

Wien

Wien (OTS) - Ab Dienstag, 13. 10.2009, setzt die MA 28 -Straßenverwaltung und Straßenbau die Straßenoberfläche in der Spittelauer Lände wieder instand. Saniert werden die Fahrbahnoberfläche, der Fahrbahnteiler zur Nebenfahrbahn und die Gehsteige.

Die Bauzeit und Verkehrseinschränkungen werden so gering wie möglich gehalten. Dies soll u.a. durch die Verwendung von schnell abbindenden Beton gewährleistet werden. Die sanierten Fahrbahnen können daher in kurzer Zeit wieder für den Kfz-Verkehr freigegeben werden.

Im Sanierungsbereich wurden zuvor verschiedene Grabungsarbeiten durchgeführt. Die Sanierung folgt der Reparatur eines Wasserrohrbruchs in diesem Bereich sowie der Leitungs-Verlegung für die Kältezentrale des Kraftwerks Spittelau.

Maßnahmen für den Verkehr

Für den Kfz-Verkehr stadteinwärts stehen wie bisher mindestens zwei Fahrstreifen in den Hauptverkehrszeiten zur Verfügung. In den Zeiten außerhalb des Stoßverkehrs steht dem Kfz-Verkehr eine Fahrspur zur Verfügung.

Mindestens zwei Fahrspuren stehen zur Verfügung:

o Montag bis Freitag von 5:00 bis 10:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr o Samstag von 5:00 bis 13:00 Uhr o Sonntag von 15:00 bis 20:00 Uhr

Zu den übrigen Zeiten steht eine Fahrspur zur Verfügung.

Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen außerhalb der Hauptverkehrszeiten kann es zu Verkehrsrückstau kommen. AutofahrerInnen können diesem Bereich großräumig ausweichen. Es gibt keine Umleitungsstrecke.

o Örtlichkeit der Baustelle: 9., Spittelauer Lände ON. 45 (Fernwärme Wien) o Baubeginn: 13.10.2009 o Geplantes Bauende: 2.11.2009

(Schluss) han

o Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Julia Liebscher
Telefon: 01 4000-49926
Mobil: 0676 8118 49926
E-Mail: julia.liebscher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008