Strukturierte Grundversorgung für psychisch Kranke

ÖGAM unterstützt den World Mental Health Day

Wien (OTS) - Psychische Gesundheit ist ein wesentlicher Teil der Gesamtgesundheit und Voraussetzung für das Wohlbefinden. So benötigen Menschen mit seelischen Beschwerden und Erkrankungen, genauso wie alle anderen, einen niedrig schwelligen, verlässlichen Zugang ins Gesundheitssystem. Kontinuierliche Langzeitbetreuung sowie eine professionelle Behandlungsorganisation im Rahmen der hausärztlichen Grundversorgung ist für diese Patienten besonders wichtig. Der diesjährige World Mental Health Day beschäftigt sich mit der zentralen Rolle der Grundversorgung ("primary health care") in der Betreuung und Behandlung mental Erkrankter. +++

Für die Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin (ÖGAM) nimmt die Betreuung von psychisch erkrankten Menschen eine zentrale Rolle in der Grundversorgung ein. Die ÖGAM unterstützt daher die Anliegen des World Mental Health Day und des Wiener Symposiums, die sich am 10.10.2009 mit dem Thema der "Psychischen Gesundheit in der Grundversorgung - Verbesserung der Behandlung und Förderung der psychischen Gesundheit" beschäftigen werden. "Der Welttag für psychische Gesundheit entspricht voll und ganz den Zielen der ÖGAM. Psychische Gesundheit lässt sich nicht von körperlicher Gesundheit trennen. Es ist wichtig die Wechselwirkungen zwischen diesen Dimensionen zu erkennen und sie in der allgemeinmedizinischen Praxis umzusetzen. Dadurch können wir unsere Patienten ganzheitlich betreuen", befürwortet Präsident der ÖGAM Dr. Erwin Rebhandl den World Mental Health Day.

"Der niedrig schwellige, wohnortnahe Zugang zum Gesundheitssystem sollte für alle Beschwerden, auch für die psychischen, gewährleistet sein. So kann die Integration der Behandlung psychischer Erkrankungen in die Grundversorgung die sonst übliche Stigmatisierung und Diskriminierung der Betroffenen vermindern", erläutert Dr. Walter Heckenthaler, Vorstandsmitglied der ÖGAM. "Primary health care" -eine ganzheitliche Sichtweise und eine kontinuierliche, auf Vertrauen aufbauende Betreuung von mental Erkrankten - soll Österreich weit gefördert werden. Eine solche Betreuung ist nur im Rahmen einer qualitativ hochwertigen Grundversorgung mit einer starken Allgemeinmedizin möglich.

Der Welttag für psychische Gesundheit wurde 1992 vom Weltbund für psychische Gesundheit (WFMH) ins Leben gerufen und wird von der Weltgesundheitsorganisation WHO unterstützt. Jährlich finden internationale Symposien statt, um auf Fragen der psychischen Gesundheit aufmerksam zu machen. Die Diskussion rund ums österreichische Gesundheitssystem berücksichtigt die Fragestellungen einer personenzentrierten, wohnortnahen Grundversorgung viel zu wenig. Die Bedeutung von Beziehung, Vertrauen sowohl im individuellen Zugang zu Krankheit und Heilung als auch im Hinblick auf Folgekosten wird unterschätzt. Auch die seit Jahren laufende Diskussion um eine zeitgemäße Ausbildung für Grundversorger (Allgemeinmediziner) droht zu versanden.

Deshalb hat die ÖGAM zu all diesen Fragen Konzepte entwickelt, die international üblichen Standards entsprechen: Arzt des Vertrauens als niedrig schwelliger Eintritt in das Gesundheitssystem, Gleichstellung der Allgemeinmedizin mit allen anderen Fächern und Sicherung einer angemessenen, modernen Ausbildung für Hausärzte. Dadurch soll der Weg bereitet werden, um eine strukturierte Grundversorgung in Österreich zu etablieren.

Veranstaltungshinweis:

Symposium "Psychische Gesundheit - eine Causa für SpezialistInnen?"

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Betroffene, Angehörige, Therapeuten aller Fachrichtungen als auch Interessierte.

Termin: Samstag, 10. Oktober 2009, 9:00 Uhr bis 15:30 Uhr Veranstaltungsort: Don Bosco Haus, St. Veit Gasse 25, 1130 Wien
Mit 6 DFP - Punkten approbiert
Teilnahmegebühr: Euro 35.- / Euro 29.- ermäßigt
Anmeldung unter: info@windhorse.at
Programm: www.windhorse.at/WMHD_2009.pdf

Die in diesem Text verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Werbeagentur
Mag. Elisabeth Kranawetvogel
Lazarettgasse 19/4. OG, 1090 Wien
Tel.: 01/402 13 41-40 | E-Mail: pr@welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001