AKS: Freier Bildungszugang für alle - Nein zu Studiengebühren!

Aktion kritischer SchülerInnen klar gegen Wiedereinführung der Studiengebühren

Wien (SK) - "Bildung darf unter keinen Umständen Privileg der Besserverdienenden sein. Der freie Bildungszugang ist ein Grundpfeiler jeder modernen Gesellschaft und das wird auch Wissenschaftsminister Hahn einsehen müssen", kommentiert Iris Schwarzenbacher, Bundesvorsitzende der Aktion kritischer SchülerInnen, BM Hahns Forderung nach Wiedereinführung der Studiengebühren. ****

"Mehrere internationale Studien haben gezeigt, dass Österreich nicht gerade mit herausragenden Ergebnissen im Universitätsbereich glänzen kann und eine schockierend niedrige AkademikerInnenquote aufweist. Wer glaubt, Verbesserungen durch selektive Maßnahmen wie Studiengebühren herbeizuführen, verschließt die Augen vor der Realität", so Schwarzenbacher am Samstag.

Anstatt über die Wiedereinführung zu diskutieren, müsse ganz im Gegenteil gewährleistet werden, dass alle verbliebenen Gebühren wie für FH-Studierende oder für StudentInnen, die mehr Zeit als die Mindeststudiendauer für ihr Studium benötigen, restlos abgeschafft würden. "Studierende dürfen nicht dazu gezwungen werden, ihr Studium so schnell wie möglich abschließen zu müssen, ohne sich wirklich darauf konzentrieren zu können. Viele können sich vertiefendes Studieren schlichtweg nicht leisen! So wird Österreich auf Dauer mit keinen gut gebildeten und ausgebildeten AkademikerInnen und einer höheren Quote rechnen können", warnt die aks-Vorsitzende.

"Die Qualität des österreichischen Bildungsbereiches steigern zu wollen, heißt, in diesen zu investieren und das Budget aufzustocken. Sogar die ÖVP muss endlich erkennen, dass Kürzungen oder Selektion durch Gebühren nach hinten losgehen. Bildung muss frei und für alle zugänglich sein. Daher ein bedingungsloses Nein zu Studiengebühren!", so Schwarzenbacher abschließend. (Schluss) aks

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Iris Schwarzenbacher,
mobil: 0699 11 40 81 42
mail: iris.schwarzenbacher@aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005