Integration: Vassilakou begrüßt späte Einsicht Häupls

Fraglich bleibt, inwieweit Kanzler Faymann die Einsicht Häupls teilt

Wien (OTS) - Die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, begrüßt die späte Einsicht von Bürgermeister Häupl im morgigen Österreich-interview, dass Integrationsagenden nichts im Innenministerium verloren haben und in einem eigenen Ressort besser aufgehoben wären. "Auch wenn es reichlich spät kommt, deckt sich dieser Vorstoß mit der langjährigen Forderung der Grünen. Der Schwenk ist ausdrücklich zu begrüßen. Doch bleibt abzuwarten, ob und wie Häupl seinen Vorstoß durchsetzen wird", so Vassilakou.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 06648317449

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0006