Die Multiple Sklerose Gesellschaft Wien lud zur Info- und Spendenkampagne am 2. Oktober 2009 im Museumsquartier (MQ)

2. Wiener MS-Tag: EIN APFEL FÜR'S LEBEN

Wien (OTS) - Der 2. Wiener MS-Tag war ein weiterer Schritt, um der Bevölkerung das Thema MS nahe zu bringen und Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Mag. Ursula Hensel, MS Gesellschaft Wien: "Multiple Sklerose ist nach wie vor mit Tabus besetzt. Die Menschen haben aus Unkenntnis oft Angst vor der Krankheit und deshalb leider wenig Verständnis für Betroffene. Mit dieser Aktion möchten wir Berührungsängste vermindern und gleichzeitig Spenden für unsere Projekte sammeln."

Gemeinsam mit dem Team der Firma Biogen Idec gingen Mitarbeiterinnen der MS-Gesellschaft Wien auf die Straße, klärten Passanten über MS auf und verteilten vor dem MQ Äpfel als Symbol für Gesundheit und Vitalität. Johanna Friedl-Naderer, Biogen Idec Österreich: "Biogen Idec ist weltweit führend in der MS Forschung. Bei uns stehen die Patienten im Mittelpunkt und unser Ziel ist es, Betroffenen die bestmögliche Therapie zu bieten. Mit dieser Aktion möchten wir ein Zeichen setzen und für mehr Aufmerksamkeit und Verständnis in der Öffentlichkeit sorgen." Unterstützt wurde sie dabei von Barbara Stöckl, ORF-Moderatorin. Diese betont: "Mit meinem Engagement am Wiener Apfeltag möchte ich meine Solidarität mit den Patientinnen und Patienten zeigen. Denn: MS ist eine schwere Krankheit, die die Betroffenen psychisch und physisch hart treffen kann. Verstärken wir diese Probleme nicht dadurch, dass wir diese Menschen zusätzlich ausgrenzen."

Am Infostand im MQ gab es Wissenswertes über die Erkrankung und um 15.00 einen Vortrag von Univ.Prof.Dr. Karl Vass, Präsident der MS-Gesellschaft Wien. Spiele wie die "Apfel-Wurf-Aktion" rundeten das Programm ab. Prof. Vass erklärte: "Wiederkehrende schubförmige MS ist eine schwere Krankheit, die vor allem junge Erwachsene trifft und die langfristig zu schweren Behinderungen und zum Verlust der Selbstständigkeit führen kann. Richtig und rechtzeitig behandelt ist ein Leben mit hoher Lebensqualität dennoch möglich."

Weitere Bilder abrufbar unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=200910&e=20091002_m&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Fischill PR
Tel: 01/408 68 24
office@fischill.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0003