EANS-Adhoc: SMT Scharf AG restrukturiert Tochtergesellschaft im Saarland

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

02.10.2009

Hamm, 2. Oktober 2009 - Die SMT Scharf AG restrukturiert ihre Tochtergesellschaft SMT Scharf Saar GmbH (Neunkirchen). Zu diesem Zweck hat die SMT Scharf Saar GmbH heute die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Der Konzernvorstand beabsichtigt, die Tochtergesellschaft mittels eines Insolvenzplans zu sanieren und fortzuführen. Die nahezu ausschließlich im Inland tätige Konzerntochter konnte deutliche Umsatzrückgänge im dritten Quartal 2009 nicht durch kurzfristige Kostensenkungen ausgleichen. Bereits seit dem Erdbeben im Februar 2008 hatten sich die Beiträge der Gesellschaft zum Gruppenumsatz verringert, so dass sie das Ergebnis der Gruppe seither belastete.

Bei einer Fortführung der Geschäftstätigkeit sind keine wesentlichen Auswirkungen auf Umsatz oder Ergebnis der Gruppe zu erwarten. Sollte es nicht zu einer Fortführung kommen, würde das Nettoergebnis der SMT Scharf Gruppe im Jahr 2009 durch Abschreibungen einmalig mit rund 0,5 Mio. EUR belastet, und der Umsatz 2010 würde sich um rund 2 Mio. EUR reduzieren.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: SMT Scharf AG Römerstr. 104 D-59075 Hamm Telefon: +49(0)2381-960212 FAX: +49(0)2381-960311 Branche: Maschinenbau ISIN: DE0005751986 Indizes: Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, München Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt

Investor Relations
cometis AG
Susanne Gremmler
Tel: +49(0)611 - 205855-23
Fax: +49(0)611 - 205855-66
e-mail: gremmler@cometis.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0015