Kössl zu Grünen: Integration bei Innenministerin Fekter in besten Händen

Integration keine Einbahnstraße - Grüne Träumer verschließen Augen vor der Realität

Wien, 2. Oktober 2009 (ÖVP-PK) "Integration ist bei Innenministerin Maria Fekter in besten Händen", so ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kössl zu den heutigen Aussagen der Grünen. "Integration heißt nicht, die Augen vor der Realität zu verschließen, so wie die grünen Träumer dies tun", so der ÖVP-Abgeordnete weiter. "Innenministerin Fekter setzt punktgenaue Maßnahmen und will Integration zur Entwicklung eines 'Wir'-Gefühls." Kössl abschließend: "Integration ist keine Einbahnstraße. Auch den Grünen muss endlich klar werden, dass gelungene Integration auch über die Vermittlung von Rechten und Pflichten funktioniert."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006