FP-Mahdalik begrüßt Demo-Untersagung in Wien

Polizei hat völlig richtig gehandelt

Wien, 02-10-09 (OTS) - Endlich hat die Bundespolizeidirektion eine dubiose Demonstration untersagt, die eventuell gewalttätige Auseinandersetzungen und wieder einmal Verkehrsbehinderungen mit sich gebracht hätte, freut sich FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik, der ein Demoverbot für Hauptverkehrsadern und Einkaufsstraßen fordert.

Wenn sich die Wiener Grünen für die Rechte der Homosexuellen in Serbien stark machen wollen, so sollen sie gefälligst nach Belgrad fahren und dort ihrer Empörung über die "unerträglichen Zustände" Ausdruck verleihen. Warum soll der Steuerzahler wieder zehntausende Euro für einen Großeinsatz der Polizei blechen, warum sollen die Wiener Autofahrer wieder im Stau stehen, was bitte gehen uns Homo-Paraden in anderen Ländern an? (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004