Präsentation Evaluierungs-Studie Mobiles Hospiz des Wiener Hilfswerks

12. Oktober 2009, 10.30 Uhr - Ort: Wiener Hilfswerk, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 29/Stiege 1/1. Stock/Raum Bernstein

Wien (OTS) - Das Wiener Hilfswerk lädt herzlich zum Pressegespräch "Mobiles Hospiz des Wiener Hilfswerks - Evaluierung der Arbeit des Mobilen Palliativ-Teams - Präsentation der Ergebnisse einer Angehörigen-Befragung" ein. Zeit: Montag, 12. Oktober 2009, 10.30 Uhr. Ort: Wiener Hilfswerk, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 29/Stiege 1/1. Stock/Saal Bernstein.

Ihre GesprächspartnerInnen sind: LAbg. GRin Karin Praniess-Kastner (Präsidentin Wiener Hilfswerk), Dir. Dr. Ursula Weber-Hejtmanek (Geschäftsführerin Wiener Hilfswerk), Akad. PDL DGKS Claudia Degenève (Pflegedienstleiterin Wiener Hilfswerk), DGKP Bernhard Stapel (Leiter Mobiles Palliativ-Team), Dr. Brigitte Jurik (Ärztin Mobiles Palliativ-Team) und Elisabeth Purschke (Betroffene Angehörige, Studien-Teilnehmerin). Weiters steht Ihnen der Autor der Studie, Mag. Johannes Barbisch, für Fragen zur Verfügung. Bei der Präsentation wird auch der Änderungsbedarf der sozialpolitischen Rahmenbedingungen angesprochen.

Das "Mobile Hospiz" wurde 2003 in die Angebotspalette des Wiener Hilfswerks aufgenommen. Seit damals ist die Nachfrage nach dieser Dienstleistung stetig gestiegen: Im Jahr 2008 betreute das Palliativ-Team des Wiener Hilfswerks bereits 170 Patientinnen und Patienten in deren Zuhause. In einer umfassenden Angehörigen-Befragung zum Thema "Evaluierung der Arbeit des Mobilen Palliativ-Teams" hat das Wiener Hilfswerk nun erhoben, inwieweit die Umsetzung des ursprünglichen Konzeptes den Erfordernissen der pflegenden Angehörigen und der PatientInnen entspricht.

Am Abend des 12. Oktober, ab 17.00 Uhr, lädt das Wiener Hilfswerk dann anlässlich des Welthospiztages alle Kooperationspartner und Interessierten zu einer Feier in den SkyDome des Wiener Hilfswerks (Schottenfeldgasse 29/Stiege 2, 1070 Wien) ein. Für das musikalische Programm sorgen die "Vereinigung der Sänger aus Wiener Staatsoper und Volksoper" sowie "Vienna City Brass".

U.A.w.g. via E-Mail an: anita.prokop@wiener.hilfswerk oder unter der Telefonnummer 01/512 3661-431.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Goetz
Wiener Hilfswerk, Kommunikation & Medien
Tel.: 01/512 3661-413
mailto: martina.goetz@wiener.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001