Oktoberfest im Pflegekrankenhaus Seeböckgasse

Wien (OTS) - "Ozapft is!" - Beim Bieranstich bewiesen die stellvertretende Bezirksvorsteherin Eva Weißmann und der Verwaltungsdirektor des Haus der Barmherzigkeit, Gerald Stohlmann, ihr handwerkliches Geschick.

Für einen Nachmittag verwandelte sich der Festsaal des gemeinnützigen Haus der Barmherzigkeit (HB) Seeböckgasse in Ottakring in die Münchner Wiesn. HB-Institutsdirektor Prim. Univ.-Prof. Dr. Christoph Gisinger eröffnete das erste Oktoberfest für die pflegebedürftigen PatientInnen und deren Angehörige. Den Bieranstich übernahmen Eva Weißmann, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin von Ottakring und HB-Verwaltungsdirektor Ing. Gerald Stohlmann, MBA. Rund 120 Gäste haben Weißwurst, Bier und Brezen genossen. HB-MitarbeiterInnen tanzten in Dirndlkleidern und Lederhosen.

Die "Haus der Barmherzigkeit"-Gruppe

Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet seit 130 Jahren schwer pflegebedürftigen Menschen eine Langzeit-Betreuung mit mehr Lebensqualität. In vier Pflegekrankenhäusern bzw. -heimen sowie dreizehn Wohngemeinschaften in Wien und Niederösterreich leben rund 1.000 geriatrische und jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben der bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung wird besonderer Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag gelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Fotos für Abdruck kostenfrei anzufordern unter:
Haus der Barmherzigkeit
Sabine Schmid, Kommunikation
Tel: 01/40199-1320
E-Mail: sabine.schmid@hausderbarmherzigkeit.at
Internet: www.hausderbarmherzigkeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0001